Melissa Simm

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Melissa Simm (* 17. August 1993 in Bassum, Niedersachsen) ist eine deutsche Popsängerin.

Leben[Bearbeiten]

Melissa Simm wußte schon sehr früh, dass sie auf die Bühne wollte um zu singen. In der Familie wird erzählt, dass sie ihre Eltern schon mit vier Jahren nervte.[1] 2002 meldete sie die Mutter bei einem Talentwettbewerb an, den sie gewann. Ab dem Zeitpunkt wusste sie - Das will ich !.

Sie hatte in der Folge einige Auftritte und bewarb sich bei diversen Castingshows, darunter Star Search (zehnjährig, eine Runde weiter). Später folgten Das Supertalent, X Factor (Deutschland) und die achte Staffel von Deutschland sucht den Superstar 2011. Hier schaffte sie es bis in den zweiten Recall auf den Malediven, schied dann aber als eine der 28 letzten aus. Sie hat dort eine Menge Erfahrungen gesammelt, ärgert sich aber ein bisschen, dass ihre meist gelobten Darbietungen nur ausnahmsweise gesendet wurden.

Sie hat bisher in eigener Regie drei CDs produziert, die in Geschäften in ihrer Heimatstadt Twistringen oder nach Auftritten angeboten wurden. Das Geld hat sie den Flutopfern des Tsunamis in Asien (2004) gespendet, sowie dem Kinderhospiz Löwenherz und auch sozial schwachen Twistringer Kindern.

Am Abend des 23. 9.2012 stellte sie sich in der aktuellen dritten Staffel von X Factor (Deutschland) mit einer balladesken Version von The A Team vor. Sie wurde ins Bootcamp gewählt, wobei sich Juror Moses Pelham ungewöhnlich schnell sicher war: “Sie hatte mich in dem Moment, als sie ihre Augen zu gemacht und die ersten vier Töne gesungen hat”.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Über mich (Memento vom 21. Februar 2015 im Internet Archive)


  Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.