Michelle Dziony

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michelle Dziony (* 1992) ist eine deutsche Kunstturnerin.

Leben[Bearbeiten]

Michelle Dziony turnt, zusammen mit ihrer Schwester Jessika Dziony, schon seit Kinderzeiten im TSV Ko­len­feld. Mit der Mann­schaft des VfL Han­no­ver wurden die beiden erstmals 2007 Meis­te­rin­nen im Tur­ne­ri­schen Grup­pen­wett­streit (TGW).

Mittlerweile ist sie mehrmalige Deutsche Meisterin und Vizemeisterin bei den Turnergruppenwettkämpfen. 2010 wurde die damals Achtzehnjährige zur Sportlerin des Jahres 2009 gewählt. Sie trainiert ehrenamtlich die Kinder des TSV und studiert an einer Fachhochschule. Erste Erfahrungen auf der Bühne sammelte sie zusammen mit der NTB Showgruppe (Niedersachsen) [1]mit der sie seit 2010 im Rahmen der Revue Feuerwerk der Turnkunst auf Tournee geht.

Ende 2010 lernte sie beim Ball des Sports Christian Groth, 29 Jahre, Elektromechaniker, kennen. Er sitzt seit einem schweren Motorradunfall im Rollstuhl und spielt heute Sledge-Eishockey beim TUS Bothfeld. Sie freundeten sich an und trainieren seitdem miteinander. Schwester Jessika kam auf die Idee eine Partnerakrobatik einzustudieren, wobei auch Michelles Trainerin mit Ideen half. Sie bewarben sich damit bei Das Supertalent 2012.

Trotz Dieter Bohlens dickster Fettnäpfchen und trotz RTL-typischer Mitleidsinszenierung[2] ist den beiden ein charmanter Auftritt geglückt, der die Zuschauer begeisterte und der sie eine Runde weiterbrachte. "Wir wollten zeigen, dass ein Rollstuhl nicht das Ende ist.... wie viel man eigentlich noch machen kann und dass die Grenze zwischen Fußgänger und Rollstuhlfahrer nicht so groß ist, wie viele Leute denken.", erklärte Michelle Dziony nach dem ersten Auftritt.

Videos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Facebook icon.svg Michelle Dziony bei Facebook
Youtube.svg Channel zum Thema auf YouTube

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.