David Petras

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

David Petras (* 27. September 1982 in Offenbach am Main) ist ein deutscher Soul- und R’n’B-Sänger.

Er veröffentliche bisher zwei Singles (am 12. Januar 2012: „Tausend“ und am 13. Juli 2012: „Heute halten wir die Welt an“). Am 3. August 2012 erschien sein erstes Album „David Petras“.

Leben[Bearbeiten]

David Petras lebte bis zu seinem 14. Lebensjahr in Offenbach am Main. 1996 zogen er und seine Familie nach Griechenland, wo er auch bis Ende 2009 auf der Ferieninsel Rhodos lebte.

Erste professionellere Erfahrungen sammelte David Petras 2001 als Leadsänger in der Rockband „Skydancers“. Die Band nahm ihre erste Demo-CD auf. Nach ungefähr einem Jahr jedoch stieg David aus, um sich neu zu orientieren.

2005 sang er eine Zeit lang bei der Band „Rockwailers“ und lernte bei einem Auftritt Robert Vadney kennen; so kam David erstmals intensiv mit elektronischer Musik in Kontakt.

Er begann, seine ersten Hip Hop und Elektro Beats zu komponieren, und schrieb dazu seine eigenen Texte. Petras fand auch Gefallen an Musikrichtungen, zum Beispiel Minimal, House und Trance.

Im Juni 2012 bewarb er sich bei „Das Supertalent“ (ausgestrahlt am 29. September 2012). Hier trat er bescheiden auf, erzählte von seinen früheren Jobs als Mechaniker. Das hätte alles keinen Spaß gemacht, seine Leidenschaft sei das Singen. Nur kochen könne er vielleicht noch besser. Er sang „You Raise Me Up“ von Westlife. Dieter Bohlen, der es eigentlich gar nicht schätzt, wenn die Leute nicht bereit sind, um 7 Uhr morgens aufzustehen und diszipliniert durchzuarbeiten, gefiel sein Vortrag. Obwohl von Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker ebenfalls hochgelobt, stürmte er effektvoll zu seinem „Goldenen Buzzer“ und winkte ihn persönlich ins Live-Halbfinale durch.

Kurz danach, am 3. August 2012, erschien sein erstes Album „David Petras“ mit elf Songs, vermutlich ohne Bohlens Hilfe.

Am Montag nach Petras' Auftritt (1. Dezember 2012) brachte BILD eine Geschichte dazu. Er soll seinen Plattenvertrag verschwiegen haben.[1] Die Vorwürfe wurden nicht weiter ermittelt.

Im Halbfinale hätte er gerne seinen eigenen neuen Song „Königin“ gesungen, aber er durfte nicht. Stattdessen sang Petras „'Sie sieht mich nicht'“ von Xavier Naidoo und wurde dafür von Thomas Gottschalk kritisiert.[2] Da er vom anrufenden Publikum nicht genug Stimmen bekam, schied er im Halbfinale aus.

Nach dem Supertalent-Finale (14. Dezember 2012) durfte sein Song „Königin“ auf den Downloadportalen erscheinen.

Video[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.