Dominik Münch

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dominik Münch (* 18. Juni 1985) ist ein deutscher Sänger halbitalienischer Abstammung, der über zwei Castings für die RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" bekannt wurde und später als Bad Boy immer wieder in diversen RTL-Formaten auftrat.

TV-Karierre[Bearbeiten]

2008 und 2009 wurde er einem breiten Publikum durch seine Casting-Auftritte in "Deutschland sucht den Superstar" bekannt. Die Printmedien, wie die Bildzeitung berichteten trotz seines frühen Ausscheidens über Münch.

Im Anschluss daran gab er seinen ursprünglichen Beruf auf, um sich komplett seiner Fernsehkarierre zu widmen. Es folgten zahlreiche Auftritte, wie bei "Mitten im Leben", "Punkt 6", "Komissare im Einsatz" und viele weitere. In einigen Talkshows trat er gleich mehrfach auf.

2013 nahm er an einer Wochenserie des Pro 7-Magazines "taff" teil, sowie bei "Next Please" (RTL 2). Beim Onlinemagazin "Promiflash" wurde darüber berichtet, dass Münch in einer Diskothek mit K.O.-Tropfen betäubt wurde und das er gerne ins RTL-Dschungelcamp einziehen möchte.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Absolvieren des Hauptschulabschlusses arbeitete der in Zeiskam und Lingenfeld aufgewachsene Sänger zunächst als Friseur. Münch wurde 2008 Vater eines Sohnes, zu dem er jedoch kaum Kontakt hat aufgrund seines schwierigen Verhältnises zur Mutter. Darüber wurde in einer Sendung berichtet.

Dominik Münch bei DSDS[Bearbeiten]

Dominik Münch war im Herbst 2007 (ausgestrahlt im Januar 2008) bis zum Hauptcasting vor Dieter Bohlen vorgedrungen. Hier mußte er feststellen, dass Bohlen überhaupt nicht an seinen Sangeskünsten interessiert war. Es entwickelte sich ein heftiger Streit, der über 20 Minuten lang gewesen sein soll. Weil Münch schon ahnte, dass er in der kommenden Ausstrahlung bei RTL nicht gut aussehen würde, meldete er sich am Abend bei Domian (WDR), erzählte von seinen Erlebnissen und sang live ins Telefon.

In der später ausgestrahlten RTL-Version wurde er als sich selbst überschätzender Kandidat präsentiert. Angeblich könne er gar nicht singen. Den Beweis wollte RTL allerdings (fast) schuldig bleiben, obwohl laut Auskunft von Dominik Münch bei Domian sogar eineinhalb Minuten Gesang gedreht worden waren.

Er bewarb sich nocheinmal für die Staffel 2009, wieder wurde gestritten, Bohlen verließ für die Kamera sogar den Raum und Jury-Beisitzer Volker Neumüller ließ einen Security-Mann kommen, um ihn rauszuschmeißen. Seitdem war er in etlichen RTL-Sendungen zu sehen.

Auf Münchs Facebook-Seite haben RTL und sogar Bohlens DSDS auf "Gefällt Mir" geklickt. Im Herbst 2012 wollte er in Bohlens Das Supertalent auftreten, vermutlich wieder als "Bad Boy".

2013 nahm Münch neue TV-Projekte im Ausland für RTL 2 und Pro Sieben wahr.

Videos[Bearbeiten]

TV-Auftritte[Bearbeiten]

  • Britt
  • Die Oliver-Geißen Show
  • Deutschland sucht den Superstar
  • DSDS- das Magazin
  • Explosiv - das Magazin
  • Sat 1-Frühstücksfernsehen
  • Sat 1-Magazin
  • Punkt 6, Punkt 9, Punkt 12
  • Achtung Kontrolle
  • Mitten im Leben

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.