The Voice of Germany

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Voice of Germany ist die deutsche Ausgabe der Popsänger-Castingshow The Voice, die erstmals Ende 2010 in den Niederlanden unter dem Titel The Voice of Holland ausgestrahlt und danach in viele Länder der Welt verkauft wurde. Die erste Staffel wurde von ProSieben und Sat.1 ab dem 24. November 2011 ausgestrahlt.

Die Zuschauer wählten Ivy Quainoo am 10. Februar 2012 zur Siegerin. Noch vor dem Finale erhielt The Voice of Germany am 4. Februar 2012 die Goldene Kamera 2012 in der Kategorie Beste Unterhaltung

Konzept[Bearbeiten]

Aus den zahlreichen Bewerbern werden ca. 150 eingeladen nocheinmal vorzusingen. Vier in Deutschland erfolgreiche Popmusiker suchen sich jeweils 16 erfolgversprechende Kandidaten aus (2011 tatsächlich 15 bis 17), die von ihnen als Coaches und Teamchefs betreut werden und nach und nach wieder ausscheiden.

Anfänglich betreiben die Coache das Aussieben ihrer eigenen Kandidaten, ab der ersten Liveshow werden auch die Zuschauer über das Anrufen kostenpflichtiger Telefonnummern befragt. Das Telefonvoting überwacht der berliner Notar Jürgen Christoph Jenckel, kurz Jürgen Jenckel.

Teams der ersten Staffel (2011–2012)[Bearbeiten]

Nina Kutschera, Verena Putzer, Sharon Levy, Alicia Emmi Berg, Kim Sanders, Lisa Martine Weller, Behnam Moghaddam, Yasmina Hunzinger, Tessa Sunniva, Fanel Cornelius, Katja-Georgas Spanos, Bobby Bobbs’n, Leslie Jost, Erni und Lela, Hermann Muralev und Marijana Vuckovic.
Dominic Sanz, Rino Galiano, Benny Martell, Max Giesinger, Giovanni Costello, Patricia Meeden, Mic Donet , Rüdiger Skoczowsky, Laura Martin, Dilan Koshnaw, Vini Gomes, Elen Wendt, Katja Friedenberg, Jeannette Dalia Curta, Julius Olschowski, Stefan Zielaskos und Laura Bellon.
V‎ocalcoach für das Team Xavier Naidoo: Yvonne Ambrée
Siehe auch: Sing Um Dein Leben
Percival, Pamela Falcon, Charles Simmons, Joe Prasil, Mikey Cyrox, Heiko Schmidt, Arcangelo Vigneri, Vicky Maas und Laura Maas, Benny Fiedler, Tiziana Belmonte, Ken Miyao, Rola Hinterbichler, Monique Wragg, Jasmin Graf, Michael Schulte und Lena Sicks.
Vera Luttenberger, Ramona Nerra, Butch Williams, Andy Hermes, C Jay (= früher Sänger bei Sarah Connor, bei X Factor 2012 Colin Rich + Schicksal[1]), Shari Fanio, Ole Feddersen, Ivy Quainoo, Ramona Rotstich, Bennie McMillan, Sahar Haluzy, Annika Röken, Natascha Bell, Lukas Kempf und Charlie Waldschmidt.

Weitere Kandidaten 2011[Bearbeiten]

Zweite Staffel 2012/2013[Bearbeiten]

Am 18.10.2012 begann die zweite Staffel mit der ersten Casting-Folge (Blind Audition) auf ProSieben. Am Tag darauf ging es bei Sat1 weiter. Im Gegensatz zu den beiden Flops Popstars 2012 und X Factor (Deutschland) 2012 waren die ersten beiden Folgen große Einschaltquotenerfolge[3]. ProSiebenSat1 setzt auf überwiegend gute Sänger, seltener traurige Schicksale der Kandidaten, aber vor allem auf neckische Spielchen zwischen den Juroren.

Die Motive für eine Aufnahme der Kandidaten in die Teams sind manchmal schwer nachzuvollziehen. Offenbar werden möglichst junge und dementsprechend unerfahrene Sänger bevorzugt, auch wenn ihre Stimmen noch nicht voll ausgebildet sein mögen. Um diese Kandidaten gibt es gelegentlich sogar Buzzer-Wettbewerbe. Xavier Naidoo lehnte z.B. die Profisängerin Nathalie Dorra mit den Worten Das klang mir zu abgeklärt. Du hast eh eine gute Stimme ab.[4]Für die zwischen Stuttgart und Frankfurt oft gebuchte "Rampensau" Shave Randle rührte sich gar kein Finger. Naidoo wollte seinen alten mannheimer Sangesbrüder auch später nicht wiedererkennen.

Teams der zweiten Staffel (2012)[Bearbeiten]

Sami und Samira Badawi, Aisata Blackman, Marion Bialecki, Laura Buschhagen, Eva Croissant, Nathalie Dorra, Sascha Lien, Brigitte Lorenz, Manumatei, Valentin Merk, Menna Mulugeta, Neo (Sänger), July Rumpf, Michel Schmied, Isabell Schmidt, Kevin Staudt
Sandra Amarie, Christiano de Brito, Sam Leigh Brown, Momo Djender, Freaky T, Marcel Gabriel, Jonas Hein, Mari Harutyunyan, Jesper Jürgens, Nele Kohrs, Vinh Khuat, Michael Lane, Omid Mirzaei, Iveta Mukuchyan, Gil Ofarim, Daliah Stingl, Brandon Stone
V‎ocalcoach für das Team Xavier Naidoo: Yvonne Ambrée
Bianca Böhme, Ronja Fischer, Karo Fruhner, Sebastian Hämer, Michael Heinemann, Jenna Hoff, Rayland Horton, Nick Howard, Evi Lancora, Dennis LeGree, Kristin Lohse, Jessica Mears, Hannah Pearl, Michelle Perera, Luca Sportiello, Yvi Szoncso
Marcel Beuter, Mirko Bierstedt, James Borges, Alina Duwe, Rob Fowler, Familie Hain, Keye Katcher, Christin Kieu, Tiffany Kirkland, MayaMo, Lida Martel, Madeleine Müller, Steffen Reusch, Raffa Shira, Mel Verez, Giulia Wahn, Sascha Wiegand

Weitere Kandidaten 2012[Bearbeiten]

Funda Demirezen, Jörg Fricke, Ilan Green, Kim Greene, Oliver Heitmann, Vanessa Henning, Carolina Jass, Lou Lettow, Alycia Marie, Devin Martini, André Pascher, Shave Randle, Dimi Rompos, Maria Schäffner (Maria Lyka), Moritz Steckenstein, Selima Taibi, Matt Vodoo, Chris Werner, Adom Sly Wieneke, Jenny Winkler, Jonathan Wuermeling ... Siehe auch SofaLiveSessions

Trivia[Bearbeiten]

Laut Augenzeugenberichten ist das Saalpublikum bei den Aufzeichnungen gehalten, zügig loszuklatschen [5][6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Facebook icon.svg The Voice of Germany bei Facebook
Youtube.svg Moderator Stefan Gödde über "The Voice of Germany"

Blogs[Bearbeiten]

Blogger.svg THE VOICE OF GERMANY 2011. 1. Offizielle Fanpage bei Facebook
Blogger.svg The Voice of Germany Fanpage bei Facebook
Blogger.svg Über Demenz

Twitter[Bearbeiten]