Vanessa Henning

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vanessa Henning (auch V:NESS) (* 28. Februar 1984 in Hagen) ist eine deutsche Popsängerin.

Leben[Bearbeiten]

Vanessa Henning sang als Kind in einem Chor und bekam eine klassische Gesangsausbildung. Sie sang in einer Schülerband und danach mit verschiedenen Coverbands, darunter die „Zeugen des Sofas“.

2004 bewarb sie sich bei Stefan Raabs SSDSGPS ((Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star)) und kam in diesem ESC-Vorentscheid auf Platz 4. Im April 2006 erschien zuerst ihre Single „She Bop“, der kurz danach das Album „Electric Punk“ folgte, das sie in vielen Live-Auftritten vorstellte. Ein vorbereitetes zweites Album mit deutschsprachigen Songs ist wegen schlechter Voraus-Kritiken wohl nicht erschienen. Mit neuen englischen Songs gastierte sie 2009/2010 auf vielen Festivals. Seit 2010 tritt sie als P!nk mit der siebenköpfigen Coverband Just Pink in Deutschland und im nahen Ausland auf.

Am 20. Oktober 2012 (Sendetermin) bewarb sie sich bei der zweiten Staffel von The Voice of Germany. Sie sang Nobody Knows, aber keiner der Juroren wollte sich umdrehen. Sogleich wurde außerhalb der Show vermutet, dass die angeblichen Blind Auditions nicht so blind ablaufen wie die Sendung behauptet. (Dass sie singen kann, beweist sie quasi täglich).

Auf ihrer Homepage bedankt sie sich für die Auftrittsmöglichkeit und die vielen Facebook-Likes. Die Band macht erstmal eine Auftrittspause, um ein Pink-Tribute-Album einzuspielen.

Videos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Facebook icon.svg Vanessa Henning bei Facebook
Facebook icon.svg Vanessa Henning bei Facebook
Myspace.svg Vanessa Henning bei Myspace
Youtube.svg Channel zum Thema auf YouTube

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]