Devin Martini

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Devin Martini ist eine deutsche Rocksängerin. Sie ist die Frontfrau der berliner Electro-Disko-Funk-Band Italoporno. Martini bevorzugt die Bezeichnung PORNOLECTRIC GLITTERPUNK.

Profil[Bearbeiten]

Laut Selbstbeschreibung der Band Italoporno hat sie nicht nur den besten Gitarristen der Welt, sondern auch eine Sängerin, die gerade aus der Unterwelt herauf gestiegen ist, um wahlweise im Scheinwerferlicht stimmlich zu explodieren und die Leute mit einer Posaune vor sich her zu treiben.. Devin Martini beschreibt sich selbst: The vox and the cock behind Berlin queerpunk disco projects ITALOPORNO and THE L SWORD. Glitter bomb[1]

Italoporno spielt eine Mischung aus Talking Heads, Patrick Cowley, Indochine, Van Halen und Gossip und verfolgt ein klares Ziel: die Ekstase des Publikums.

Devin Martini hat offenbar auch Erfahrungen in Videotechnik. Sie hat das erste Video Stardust inszeniert. Daneben betreibt sie auch das Projekt L Sword. (The L Sword is the science fiction universe of Berlin-based dark knight Devin Martini [2])

Im November 2012 nahm sie an The Voice of Germany teil und schied in den Blind Auditions aus, da sich keiner der vier Coaches für sie umdrehte.

Videos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Facebook icon.svg Devin Martini bei Facebook
Facebook icon.svg Devin Martini bei Facebook
Facebook icon.svg Devin Martini bei Facebook
Myspace.svg Devin Martini bei Myspace
Youtube.svg Channel zum Thema auf YouTube

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.