Gil Ofarim

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-split-transwiki default 2.svg In der Wikipedia existiert ein Artikel unter gleichem Lemma, der jedoch von diesem in Art und/oder Umfang abweicht.
Gil Ofarim (2004)

Gil Ofarim (* 13. August 1982 in München, eigentlich Gil Doron Reichstadt Ofarim) ist ein deutscher Musiker und Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Der Sohn des Sängers und Musikproduzenten Abi Ofarim, der sich zunächst nur Gil nannte, besang ab 1997 einige Singles. Ab 2003 wechselte er zur Rockmusik. 2006 gründete er die Rockband Zoo Army, 2008 die Band Acht. Er veröffentlichte bisher neun Singles und vier Alben. Für einige Singles gab es goldene Schallplatten, einmal sogar "Doppel-Platin" (Ofarim)

Gelegentlich war er außerdem als Schauspieler im deutschen TV zu sehen.

Am 25. Oktober 2012 (Ausstrahlungsdatum) wurde er als Kandidat bei der zweiten Staffel der Castingshow The Voice of Germany vorgestellt. Er sang Crazy, durfte sich einen Mentor aussuchen und entschied sich für das Team Xavier Naidoo.

Am 30.11.2012 präsentierte er in der 4. Liveshow Man In The Mirror von Michael Jackson. Coach Xavier Naidoo hatte Michael Lane mit Angel von Sarah McLachlan als Gegner bestimmt. Naidoo bevorzugte zusammen mit dem zahlenden Publikum Michael Lanes Vortrag, Gil Ofarim musste den Wettbewerb verlassen.

Videos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.