Brandon Stone

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brandon Stone (Künstlername) (* 1980 in Tiflis, Georgien) ist ein Jazzpianist, Komponist, Sänger und Musikproduzent.

Leben[Bearbeiten]

Brandon Stone gewann erstmals 1993 einen Liederwettbewerb in seiner ursprünglichen Heimat Georgien. 1997 zog er nach Berlin um, um an der Berliner Musikhochschule “Hans Eisler” Jazzpiano zu studieren. Er ist geblieben und ist mittlerweile verheiratet mit Kind. Er hat über die Jahre über 500 Songs komponiert und, meist als Komponist oder Texter, an die 2.000.000 Tonträger verkauft, überwiegend in den ehemaligen GUS-Staaten. In Georgien wird er als Sänger und Künstler wie ein Volksheld verehrt[1]

Beim jährlichen New Wave Songcontest in Jurmala, Lettland, startete Brandon 2005 für Spanien und errang den 4. Platz. Seine Entdeckung Tina Karol aus der Ukraine kam mit einem Stone-Lied sogar auf Platz 2. Dank seiner Kompositionen wurde sie kurz darauf in der Ukraine sehr populär. 2007 war er wieder doppelt erfolgreich. Mit seinem Song Ya Ne Poveriu gewann Natalia Gordienko aus Moldawien den 1. Platz, die ehemalige DSDS-Kandidatin Francisca Urio kam mit einem weiteren Song von ihm für Deutschland auf Platz 5.

Brandon Stone hat in Georgien und Russland ein Album und mindestens fünf Singles veröffentlicht, darunter den Song „Here I Am“, der parallel in einer russischen und englischen Version erschien. In Deutschland produziert er neben anderen Kader Loth. Auch mit Laura Furmanova arbeitete er mehrfach zusammen[2]

2012 hat er sich bei der zweiten Staffel von The Voice of Germany beworben. Er sang bei der "Blind Audition" Ich atme ein von Roger Cicero und wurde ins Team Xavier Naidoo eingereiht.

Am 9.11.2012 (Sendedatum) musste er mit Symphonie gegen den Musicalsänger Jonas Hein antreten. Naidoo entschied sich für ihn, Jonas Hein war somit ausgeschieden.

Am 23.11.2012 sang er in der zweiten Liveshow Halt mich von Herbert Grönemeyer. Er musste gegen Michael Lane mit Seven Days von Craig David antreten. Die Anrufer bevorzugten Michael Lane, Brandon Stone schied aus.

Videos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Facebook icon.svg Brandon Stone bei Facebook

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]