Sam Leigh Brown

Aus MARJORIE-WIKI
(Weitergeleitet von Sam Leigh-Brown)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sam Leigh-Brown (* 1969 in Manchester, England) ist eine britische Pop- und Jazzsängerin sowie Songwriterin. Sie lebt seit Jahrzehnten in Deutschland, aktuell in Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Die Tochter einer Big Band-Sängerin und eines Saxophonisten kam quasi automatisch zur Musik. Sie arbeitete zunächst als Studiosängerin für verschiedene Projekte, darunter auch Werbespots. Sie wurde zu einer der meist gefragten Studiostimmen.[1]

Als Frontfrau des Frank Popp Ensembles gelang ihr der Sommerhit 2003 "Hip Teens Don´t Wear Blue Jeans". Außerdem trat sie mit Jazzkantine, N.O.H.A., Moonbootica und anderen Bands auf. Nach der Geburt ihrer Tochter machte sie eine lange "Babypause". Seit Ende 2011 zieht es sie wieder auf die Bühne. Neben englisch und deutsch spricht sie auch japanisch und (passabel) koreanisch.

2012 hat sie sich bei der zweiten Staffel von The Voice of Germany beworben. Bei der "Blind Audition" sang sie Dreams von Fleetwood Mac und kam ins Team Xavier Naidoo. (Er hatte als einziger seinen Buzzer gedrückt, obwohl die Qualität unüberhörbar war, wie auch BILD feststellte)

Am 8.11. (Sendedatum) musste sie sich einer "Song-Battle" mit Jesper Jürgens stellen. Hier entschied sich Naidoo für den Anfänger, Sam Leigh Brown war somit ausgeschieden.

Videos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]