Brigitte Lorenz

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brigitte Lorenz (* 1970 in Recklinghausen ?) ist eine deutsche Rock/Popsängerin aus Witten.

Leben[Bearbeiten]

Brigitte Lorenz ist stark tätowiert und fällt, neben einer ausdrucksstarken Stimme, auch wegen ihrer "Ruhrpott-Schnauze" auf. Sie arbeitet nach langer Arbeitslosigkeit derzeit in einem Krankenhaus. Sie ist Mutter einer zehnjährigen Tochter, die ihr Halt gibt, obwohl sie sich auch sonst nicht unterkriegen lassen würde.... Seit vier Jahren ist sie außerdem die "Frontsau" der Band Best Before. Wir spielen alles , Tina Turner, Rock, Soul..., erzählte sie der WAZ[1]

2012 bewarb sie sich bei der zweiten Staffel von The Voice of Germany. Sie sang bei der "Blind Audition" Misery von P!nk und wurde ins Team Nena eingereiht.

Am 15.11.2012 (Sendedatum) musste sie mit My Baby Just Cares For Me von Nina Simone in einer "Songbattle" gegen Marion Bialecki antreten. Nena entschied sich für sie, Marion Bialecki war somit ausgeschieden.

Am 22.11.2012 sang sie in der ersten Liveshow Ich glaub, ´ne Dame werd ich nie von Hildegard Knef. Sie musste gegen Sami und Samira Badawi mit Lila Wolken (von Marteria) antreten. Die Anrufer bevorzugten sie, die Badawi-Geschwister schieden aus.

Im Halbfinale vom 7.12. 2012 stellte sie den Song Wenn ich dich nicht hätte vor, für den sie auch den Text verfasst hatte. Das Publikum bevorzugte die Ballade ihrer Gegnerin Isabell Schmidt. Brigitte Lorenz musste die Show verlassen.

Videos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.