Germany’s Next Topmodel

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-split-transwiki default 2.svg In der Wikipedia existiert ein Artikel unter gleichem Lemma, der jedoch von diesem in Art und/oder Umfang abweicht.
Seriendaten
Deutscher Titel Germany’s Next Topmodel
Produktionsland Deutschland
Jahr(e) seit 2006
Produktions-
unternehmen
Tresor TV
Länge 60–135 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
wöchentlich
Genre Reality-Show, Castingshow
Titelmusik Staffel 1: The Notorious B.I.G.
Nasty Girl
Staffel 2: Gia Farrell
Hit Me Up
Staffel 3: Seal
Amazing (Kaskade Remix)
Staffel 4: Britney Spears
Circus
Staffel 5: Cheryl Cole
Fight for This Love
Staffel 6: Bullmeister
Girls Beautiful
Staffel 7:
David Guetta feat. Nicki Minaj
Turn Me On
Idee Tyra Banks
(America’s Next Top Model)
Moderation Staffeln 1–7: Heidi Klum
Erstausstrahlung 25. Januar 2006 auf ProSieben
Die Jury 2011/2012: Thomas Hayo, Thomas Rath und Heidi Klum

Germany’s Next Topmodel (kurz: GNT oder GNTM) nennt sich auf gut neudeutsch die Model-Castingshow des Senders ProSieben. Die amerikanische Vorlage America’s Next Top Model wurde vom Supermodel Tyra Banks ausgetüftelt und moderiert. Die deutsche Ausgabe leitet die nicht minder bekannte Heidi Klum. Sie wird dabei von einer wechselnden Jury unterstützt.

Nach Streitgkeiten mit Ex-Jury-Mitglied und Modelmacher Peyman Amin bekam die Show ab der fünften Staffel den Zusatz Germany’s Next Topmodel by Heidi Klum.

Konzept[Bearbeiten]

25 junge Frauen werden aus dem Kreis der Bewerberinnen ausgewählt und den Zuschauern vorgestellt. Sie reisen über drei Monate durch die Welt, müssen showtaugliche Aufgaben lösen und werden auch Kunden vorgestellt, die sich die Geeignetesten für Modeschauen und Werbespots aussuchen. Die Jury sortiert eine nach der anderen aus, eine Kandidatin bleibt übrig und wird somit Germany’s Next Topmodel.

Sie bekommt einen Vertrag mit ONEeins, einer Model-Agentur, die von Günther Klum geleitet wird [1] Auch etliche Nicht-Gewinnerinnen wie z.B. Neele Hehemann mußten sich schon mit Papa Klum auseinandersetzen, zum Teil gerichtlich.[2].

Trotz des englischen Titels der Sendung und den Weltreisen der Kandidatinnen handelt es sich um eine letztlich innerdeutsche Veranstaltung. Das liegt nicht nur an der Ausrichtung von ONEeins, sondern auch daran, dass ProSieben die meisten ausländischen Zuschauer von den Videos fernhält. Dies gilt sogar für Luxemburg [3]

Die Gewinnerinnen der bisher sechs Staffeln waren: Lena Gercke (Schwester von Yana Gercke), Barbara Meier, Jennifer Hof, Sara Nuru, Alisar Ailabouni und Jana Beller. Als erfogreichste Kandidatin bisher gilt Vanessa Hegelmaier, Neuntplatzierte aus der vierten Staffel 2007, die sich jedoch um ihre Karriere selbst gekümmert hat.

Siebte Staffel 2012[Bearbeiten]

Für die siebte Staffel bewarben sich 15.711 junge Frauen (bzw. "Mädchen" (Heidi Klum), von denen sich die Jury 51 genauer angesehen hat. Die erste Sendung wurde am 23. Februar 2012 ausgestrahlt und stellte die ersten der 25 übernommenen Kandidatinnen vor. Heidi Klums Mit-Juroren waren der Designer Thomas Rath und der Creative-Direktor Thomas Hayo. Wieder dabei war der „Make-up Artist“ Boris Entrup, Werbefigur eines großen Kosmetikkonzerns. Zwanzig Minuten lang glaubte man, permanent den Registrierkassenhebel zu hören.[4] Als Titelsong wurde Turn Me On von David Guetta (feat. Nicki Minaj) ausgewählt.

Im vorbereiteten Material soll noch Seal dabei gewesen sein, aber Heidi Klum ließ ihren Ex-Gatten herausschneiden.[5][6]

Im Topmodel-Forum [7], in dem sich überwiegend Models über die Sendung austauschen, wunderte man sich gelegentlich über einige der zugelassenen Kandidatinnen. Um eine größere Auswahl an Bewerberinnen zu bekommen, war die für ein Topmodel unrealistische Mindestgröße auf 172 cm gesenkt worden (Wollen die uns verarschen?). Die schöne und aufgrund ihrer starken Persönlichkeit öfter herausgestellte Kasia (173 cm) kam sogar ins Finale.

Im Live-Finale vom 7. Juni 2012, das erstmals mit vier Kandidatinnen veranstaltet wurde, wurde Luisa Hartema zur Gewinnerin erklärt (2. Sarah-Anessa Hitzschke, 3. Dominique Miller, 4. Katarzyna Lenhard). Es fand in der ausverkauften Lanxess-Arena in Köln vor 15000 Zuschauern statt. Als attraktive Stargäste wurden Justin Bieber, Ivy Quainoo, Maroon 5 und Beth Ditto mit ihrer Band Gossip aufgeboten.[8]

Die Märkische Oderzeitung fand diese siebte Staffel recht unterhaltsam, wunderte sich ein wenig über den reduzierten Wortschatz von Heidi Klum und ihren "Mädchen" (super! supergut!) und fand es höchst ungerecht, dass ausgerechnet Sara Kulka, die Fünftplatzierte, kein Auto geschenkt bekam, da sie doch den größten Anteil am Unterhaltungswert dieser Staffel hatte.[9]

Kandidatinnen der 7. Staffel 2012[Bearbeiten]

Videos[Bearbeiten]

Achte Staffel 2013[Bearbeiten]

Ab 17.August 2012 begannen die Castings für die achte Staffel 2013. Diesmal sollten die Frauen mindestens 176 cm groß sein [10]

Am 7.12.2012 flogen Heidi Klum und Thomas Hayo mit den neuen Kandidatinnen zur ersten Station nach Dubai. In Dubai stößt der neue Juror Enrique Badulescu zur Truppe. Er soll auch für die Gaudi zuständig sein.[11]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Facebook icon.svg Germany’s Next Topmodel bei Facebook
Blogger.svg GNTMBlog bei Facebook
Youtube.svg GNTM-Castings - Tipps & Ratschläge dazu von Ex-GNTM Neele Hehemann

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.