Peyman Amin

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-split-transwiki default 2.svg In der Wikipedia existiert ein Artikel unter gleichem Lemma, der jedoch von diesem in Art und/oder Umfang abweicht.
Peyman Amin

Peyman Amin (* 30. März 1971 in Teheran) ist ein deutscher Booker und Modelagent.

Er wurde ab 2006 als Juror in der deutschen Castingshow Germany’s Next Topmodel bekannt.

Leben[Bearbeiten]

Der Student der Betriebswirtschaftslehre versuchte sich ab 1994 erfolgreich als Modelagent bei der Agentur „Frankfurt One“. Ab 1997 arbeitete er für „IMG Models“ in Paris und stieg 2002 zum „Director of Commercial and Advertising“ auf. Hier vermittelte er einige heute sehr bekannte Models wie Gisele Bündchen, Milla Jovovich, Naomi Campbell, Laetitia Casta an Marken wie L’Oréal, Vichy, Armani und Givenchy. Heidi Klum verdankt ihm unter anderem ihren ersten Auftritt 1999 in Wetten, dass?, der sie auch in Deutschland bekannt machte.

Noch in Paris lebend, wurde er ab 2006 Jury-Mitglied in Heidi Klums Model-Castingshow Germany’s Next Topmodel. 2008 kündigte er bei IMG Models und zog 2009 nach München.

Im Januar 2010 endete nach vier Staffeln die Jury-Tätigkeit bei Germany's Next Topmodel. Heidi Klum warf ihn aus "ihrer" Show, weil er Ende 2009 ein Angebot von ProSieben angenommen hatte, mit ehemaligen Kandidatinnen eine eigene Show namens Die Model-WG zu betreuen. Dies empfand Heidi Klum als Störfaktor.[1]. Sie brachte daraufhin ihren Vater ins Spiel, der sich als neuer Modelagent versuchen durfte. Die Show bekam einen Zusatz und nennt sich seitdem Germany's Next Topmodel by Heidi Klum.

Das Verhältnis zwischen den beiden darf mit Fug und Recht als "zerrüttet" bezeichnet werden, spätestens als noch ein indiskretes Erinnerungsbuch angekündigt wurde, das dann auch erschien: Der Modelmacher. Nicht nur Heidi Klum wurde unvorteilhaft beschrieben (eiskalte, egoistische Zicke) auch die Allüren und Sonderwünsche von Supermodels kamen in das Werk, sowie der Jury-Kollege Bruce Darnell (pokert mit falscher Gefühlsduselei) usw.[2]

2010 und 2011 moderierte er für Pro7 „Die Model WG“ mit GNTM-Kandidatinnen aus Staffel 1-4. Außerdem war er Chefjuror bei "Model in 1 Day", Staffel 2, ebenfalls für ProSieben. Gelegentlich ist er Gast in Talkshows wie Markus Lanz, Menschen der Woche, Volle Kanne, Nachtcafé.

Seit Februar 2011 er mit der GNTM-Kandidatin Miriam Mack verbandelt. Ihr frühes Ausscheiden aus der sechsten Staffel soll aber nichts mit dieser Paarbildung zu tun haben. [3]

Im Mai 2011 hat er die Modelagentur PARS Management in München gegründet.[4]

Mitte April 2012 reizte ihn ProSiebenSat1 mit einer neuen Sendung, die Heidi Klum nicht gefallen kann. Er dürfe dazu nichts sagen (vgl. oben das Video) Erst viel später wurde der entgültige Titel des neuen Formats bekannt: Million Dollar Shooting Star. [5] Das Dreigespann um Model-Mama Bar Refaeli und den GNTM-Hausfotografen Oliver Gast wartete noch brav das GNTM-Finale vom 6. Mai 2012 ab, aber nur um am Montag darauf mit den Dreharbeiten zu beginnen (laut Tzipi Refaeli). Die Sendung ("Eine Mischung aus Fashion-TV und Discovery-Channel" Peyman Amin) wird seit dem 28.11.2012 in fünf Folgen ausgestrahlt

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.