Playboy (Magazin)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo
Werbegags
Datei:Silvana Suárez 5.jpg
Silvana Suárez, argentinisches Playmate 1985
Caylian Curtis. Das tschechische Playmate startete gleichzeitig eine Pornokarriere

Der Playboy ist ein amerikanisches Männermagazin, das seit 1. Dezember 1953 monatlich schöne nackte Frauen vorstellt, wobei darauf geachtet wird, dass Models, die anderswo schon ihre Vagina präsentiert haben, nicht ins Blatt kommen. Um sie herum werden Artikel aus Kunst, Kultur, Lifestyle und gelegentlich auch Politik platziert.

Der Playboy wurde von Hugh Hefner gegründet und später von seiner Tochter Christie Hefner geleitet. Er erscheint als Lizenzprodukt in 28 Ländern, seit 1. August 1972 auch in Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Ein paar Playmates[Bearbeiten]

Weitere Playboy-Models[Bearbeiten]

Der Playboy präsentiert natürlich auch noch andere gutaussehende Frauen, ohne sie zu Playmates zu erklären (und spart sich die dafür ausgelobten 25000.- US-Dollar extra).

Daneben macht der Playboy auch bereits prominenten Frauen das Angebot, sich nackt abbilden zu lassen. Das Heft mit der nackten Katarina Witt soll die am schnellsten ausverkaufte Ausgabe weltweit gewesen sein. Anja Polzer wartet noch auf ein Angebot.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

  Commons: Playboy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Playboy Playmates – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Playboy models – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)


Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]