Matthew Bellamy

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-split-transwiki default 2.svg In der Wikipedia existiert ein Artikel unter gleichem Lemma, der jedoch von diesem in Art und/oder Umfang abweicht.
Matthew Bellamy bei einem Konzert am 1. Dezember 2003 in Cardiff

Matthew James Bellamy (* 9. Juni 1978 in Cambridge, Großbritannien) ist Frontmann der englischen Rockband Muse. Er ist Sohn von George Bellamy, des Gitarristen der britischen Band The Tornados, die als erste britische Band Platz eins der amerikanischen Charts anführte.

Biographie[Bearbeiten]

Seine Familie zog, als er zehn Jahre alt war, nach Devon in Großbritannien. Als Bellamy 14 Jahre alt war, ließen sich seine Eltern scheiden. Matthew begann im Alter von sechs Jahren Klavier zu spielen. Als er zu seiner Großmutter zog, begann er im Alter von 14 Jahren Gitarre zu spielen. Seine Eltern und sein älterer Bruder verwendeten oft ein so genanntes Ouija-Brett, um Kontakt mit den Toten aufzunehmen.

Matthew Bellamy ist nicht nur Sänger und Gitarrist, sondern spielt auch bei einigen Liedern der Gruppe Keyboard und Klavier. Er wurde bei seiner Piano-Spielweise von Pianisten der Romantik, wie Sergei Rachmaninow, inspiriert.

Bellamy wurde vom Magazin Total Guitar zur Nummer 29 der 100 besten Gitarristen aller Zeiten gewählt.

Bei den NME Shockwaves Awards 2009 wurde Matthew Bellamy zum Sexiest Mann gewählt.[1]

Zurzeit ist er mit der Schauspielerin Kate Hudson zusammen.

Stil[Bearbeiten]

Bellamy kreuzt extreme Sounds, die sowohl auf der Gitarre als auch auf dem Piano realisiert werden, mit innovativem Songwriting und seinem originellen, zum Teil sehr hohen, falsett-artigen Gesang.

An der Gitarre beherrscht er Techniken wie Tapping und Tremolo-Picking. Des Weiteren geht er kreativ mit Effektgeräten um. Dabei sind vor allem Parallelen zu Tom Morello und Jimi Hendrix offenkundig, die er auch selbst als prägenden Einfluss bezeichnet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Matthew Bellamy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.