Ghotul

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Ghotul ist eine offene Hütte in Bauweise der Stammesgesellschaft und ist integraler Bestandteil des Stammeslebens der Gond in der Region Bastar in Chhattisgarh sowie in angrenzenden Gebieten von Maharashtra und Andhra Pradesh. Es ist ein Ort von Kindern und Jugendlichen, eine unabhängige autonome Kinderrepublik, so berichtete es Verrier Elwin in seinen Memoiren.

Anderswo haben auch die Stammeskulturen soziale Institutionen dieser Art entwickelt, z.B. der "village guardroom" der Naga oder ein Jungenclub bei den Oraon, ebenfalls im Norden von Chhattisgarh. Eine weitere Institution sind Zufluchtsorte für vorübergehende sexuelle Kontakte in Indonesien. Die Besonderheit des Ghotul jedoch ist dass es zentral ist im religiösen und sozialen Leben der Gond. Entsprechend der Legende hat Lingo, das ist die höchste Gottheit, das Ghotul eingeführt.[1]

Inhaltsverzeichnis

Eine Universität für das Leben![Bearbeiten]

Lingo, die höchste Gottheit und der heroische Stammvater des Stammes und Begründer des ersten Ghotul ist im Zentrum der Führung. Es gibt ein älteres Stammesmitglied welches die Dinge organisiert. Die Mitglieder sind junge, unverheiratete Jungen und Mädchen. Mädchen werden 'Motiaris' und ihrer Leiterin 'Belosa' genannt, die Jungen 'Cheliks' und ihr Leiter 'Siredar'. An diesem Ort voller Glück und Leben bekamen die Mitglieder Sauberkeit, Disziplin und hartes Arbeiten beigebracht, und diese Fähigkeiten haben sie für den Rest ihres Lebens behalten. Auch wurde ihnen beigebracht auf ihr Äußeres zu achten, sich gegenseitig und ihre Führer zu respektieren. Vor allem aber wurden sie im Geist der Dienstleistung und der harten Arbeit für die Allgemeinheit geschult.

Dadurch dass das Ghotul sozial sanktioniert war, war es eine der wichtigsten sozialen Institutionen in der Gesellschaft der Madia - keine größere soziale Aktivität fand statt ohne dass Ghotul-Mitglieder beteiligt waren. Die Jungen halfen bei Festen, die Mädchen als Brautbegleiterinnen bei Hochzeiten. Diese Teilnahme geht weiter bis zu den Begräbniszeremonien.

Mit Jungen, die Geschichten erzählten, Rätsel gaben, neueste Nachraichten berichteten, Expeditionen planten und Pflichten einteilten, war das Ghotul ein sehr organischer Platz eingebettet in und getragen von der größeren religiös-sozialen Landschaft der Welt der Gond ein heiliger Ort wo es keine "Sünde" gab! Es ist für die "moderne, zivilisierte" Welt wertvoll zu verstehen wie all die Werte die im Ghotul praktiziert wurden darauf zielten, den Sinn für kommunales Eigentum und gemeinsame Handlung zu vertieven. Die Ghotuls unterscheiden sich von den Ghotuls in Bastar dadurch dass die Jungen und Mädchen zum Schlafen nach Hause gingen.[2]

Der Wert des Ghotul außerhalb der Stammesgesellschaft[Bearbeiten]

Während Nicht-Stammesgesellschaften sich schwer tun, positive Veränderungen von Attitüden in Gesellschaften zu verstehen, kann das Verstehen der Funktion und Ernährung solcher Institutionen von großem Wert sein. Dies ist die Welt, welche soziale Verantwortung und individuelles Glücklichsein ausbalanciert; die Gesichter sind voll von Freude der Freiheit und des Dienens. Verrier Elwin war daher sehr erstaunt; er fragte sich, ob diese Gesellschaften unserer Welt hundert Jahre hinterher oder voraus sind!

Worte des Anthropologen Verrier Elwin[Bearbeiten]

Verrier Elwin schreibt: "Die Botschaft vom Ghotul—dass man der Jugend dienen muss, dass Freiheit und Glück mehr geschützt werden müssen als jeder materielle Erfolg, dass Freundlichkeit und Sympathie, Gastfreundschaft und einheit das wichtigste sind - und vor allem, dass menschliche Liebe - und ihr körperlicher Ausdruck, schön, sauber, und wertvoll ist, ist typisch indisch.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Wikilinks - Wikis mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.