Wo is’ Kai

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wo is' Kai !? (alternativ auch Wo is Kai oder Wo is' Kai) ist eine deutsche Pop-Rock-Band aus Friedberg.

Wo is' Kai !?
Allgemeine Informationen
Herkunft Friedberg, Deutschland
Genre(s) Pop-Rock
Gründung 2013
Gründungsmitglieder
Sebastian Frisch
Andi Schmidt
Tex van Buren
Aktuelle Besetzung
Sebastian Frisch
Andi Schmidt
Tex van Buren
Valentin Metzger (seit 2016)
Martin Gold (seit 2016)

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde 2013 in Berlin[1] gegründet, obwohl keiner der Musiker dort wohnte. In dieser, noch namenlosen Urbesetzung, spielte der spätere Bandnamensgeber Kai noch Bass. Als die Band in Friedberg bei Augsburg beschloss, weiterhin Musik zu machen, waren nur noch Tex van Buren (Schlagzeug), Andi Schmidt (Gitarre) und Sebastian Frisch (Gesang) übrig. Letzterer übernahm ab sofort auch den Bass. Durch den bandinternen Running Gag entstand der Name Wo is' Kai !?.[2]

2014 veröffentlichte die Band im Rahmen des 750-jährigem Jubiläums der Stadt Friedberg das Musikvideo Friedberg. Der Song, der großes mediales Interesse hervorrief.[3][4]

Von 2015 bis 2016 nahm die Band das Album Warum so wenn nicht anders in der Beathof Fabrik in Leitershofen auf. Es erschien 2016. Im selben Jahr wurde die Band durch Valentin Metzger (Trompete) und Martin Gold (Keyboard) ergänzt. Aufnahmen des Liedes Leer wurden bereits für die Kampagne Denk nach bevor du urteilst verwendet.[5][6] In dieser Kampagne vom Landkreis Augsburg in Zusammenarbeit mit ELANfilm geht es um das Schicksal ortsansässiger Flüchtlinge. Die Kampagne gewann 2016 einen Augsburger Medienpreis. Bei der Preisverleihung spielten Wo is' Kai das Titellied.

Im Juni 2016 spielte die Band in der Friedberger Edeka-Filiale ein Konzert für den guten Zweck.[7][8][9][10]

Am 5. Januar 2017 wurde das Album in der Ballonfabrik Augsburg offiziell vorgestellt. Als Gäste waren u.a. Kai, Ruth Rossel und Ramon Kramer dabei.[11]

Sonstiges[Bearbeiten]

Im Rahmen der Veröffentlichung des Albums Lebenslänglich verloste der Bayerische Rundfunk 2016 ein Wohnzimmerkonzert der Band BAP, das Sänger und Bassist Sebastian Frisch gewann[12][13]. Bei dem Konzert spielte Frisch einige Nummern der Band am Klavier mit. Als BAP am 5. Dezember 2016 in Gersthofen bei Augsburg gastierte, spielte er gemeinsam mit Trompeter Valentin Metzger mit BAP das Xavier Naidoo-Cover Was wir alleine nicht schaffen.[14][15][16]

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2016: Warum so wenn nicht anders (Album)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. https://www.udo-lindenberg-stiftung.de/wo-is-kai-.153827.htm
  2. http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Die-Friedberger-Band-Wo-is-Kai-veroeffentlicht-ihr-erstes-Album-id40136762.html
  3. http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Mit-Friedberg-Der-Song-besingt-Sebastian-Frisch-seine-Heimat-id29917817.html
  4. http://www.myheimat.de/friedberg/freizeit/alles-hat-seine-zeit-friedberg-song-von-wo-is-kai-begeistert-10000-fans-im-internet-d2614604.html
  5. http://www.stadtzeitung.de/augsburg-city/lokales/zwei-minuten-vier-schicksale-d2558.html
  6. http://www.asylarbeit-landkreis-augsburg.de/node/472
  7. http://www.augsburger-allgemeine.de/aichach/Band-rockt-vor-dem-Schokoregal-id37951132.html
  8. http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Super-drauf-im-Supermarkt-id37992672.html
  9. http://www.augsburg.tv/mediathek/video/im-wittelsbacher-land-quadtour-und-supermarktkonzert/
  10. http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Super-drauf-im-Supermarkt-id37992672.html
  11. http://www.augsburg.tv/mediathek/video/generalprobe-wo-ist-kai-und-ihr-neues-album/
  12. http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/BAP-startet-Tournee-im-Wohnzimmer-eines-Friedbergers-id37534207.html
  13. http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Wenn-die-Koelner-Kult-Band-BAP-im-Friedberger-Wohnzimmer-spielt-id37522062.html
  14. http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Sebastian-Frisch-steht-mit-BAP-auf-der-Buehne-id39861447.html
  15. http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Wolfgang-Niedecken-in-Bestform-id39924502.html
  16. https://www.youtube.com/watch?v=-U-4MsCv_Ss
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.