Trauerakt für Helmut Kohl

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Trauerakt für Helmut Kohl fand am 1. Juli 2017 in Straßburg (Frankreich) und Speyer (Deutschland) statt.

Es war die erste Trauerfeier der Europäischen Union für einen Politiker.[1]

Redner waren folgende Personen[Bearbeiten]

Am Gedenkanlass der EU in Straßburg sprachen der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, der EU-Ratspräsident Donald Tusk, der EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani, der ehemalige US-Präsident Bill Clinton, der ehemalige Ministerpräsdent von Spanien Felipe González, der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew, der Präsident von Frankreich Emmanuel Macron und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel.[2]

Spekulationen um Trauerfeier der EU[Bearbeiten]

Eine Ehrung Kohls durch einen Staatsakt in Deutschland, wie ihn alle seine verstorbenen Amtsvorgänger erhielten, wurde durch seine Witwe abgelehnt. Dies wurde als gezielter Affront von Maike Kohl-Richter bewertet, die zudem keinen Deutschen bei der Feier sprechen lassen wollte.[3][4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Trauerakt für Helmut Kohl: Der letzte Handschlag.
  2. Die letzte Ehre für einen großen Europäer.
  3. Der gestohlene Kanzler. Spiegel Online. 22. Juni 2017. Abgerufen am 22. Juni 2017.
  4. Der Speyrer Staatsakt. "faz.net". 21. Juni 2017. Abgerufen am 22. Juni 2017.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.