Sumir Karayi

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sumir Karayi

Sumir Karayi (* 7. Februar 1970) ist der CEO von 1E, dem 1997 von ihm gegründeten Unternehmen. Karayi ist seitdem ein Vordenker auf dem Gebiet der umweltfreundlichen IT. Er ist Pionier im Bereich PC-Energiemanagement und hat 1E hierbei als Marktführer etabliert.[1] Sein Hauptziel liegt darin, durch Erkennen und Vermeiden unnötigen Energieverbrauchs und Schaffen von IT-Effizienz die Kosten für IT in großen Organisationen zu senken.

Sumir Karayi ist Mitglied des International Board of the Alliance to Save Energy und der British Association for Adoption and Fostering.

Inhaltsverzeichnis

Lebenslauf[Bearbeiten]

Karayi wurde in der indischen Stadt Jabalpur geboren und ging zusammen mit seinen beiden Schwestern Seema und Suman in Mussoorie zur Schule. Als er 14 Jahre alt war, zog seine Familie nach Großbritannien.

Er ging zur Grade School in Beckenham, Kent, und besuchte Vorlesungen im Fachbereich Ingenieurwesen an der Warwick University. Karayi erhielt für sein Studium finanzielle Unterstützung von der Telekommunikationsgesellschaft Standard Telephones and Cables (STC).

Er blieb nach dem BA bei der Warwick University, um dort auch einen Master in Informatik und Fertigungstechnik zu erwerben. Nach seinem Abschluss heiratete er eine Kommilitonin, die er in seinem ersten Studienjahr kennengelernt hatte, und erhielt eine Stelle bei einer Computerfirma in Oxford.

Später arbeitete Karayi mehrere Jahre für die BBC, Reuters und Lombard. 1997, als er 27 war, wurde er Technical Expert bei Microsoft.

Während seiner Beschäftigung bei Microsoft überredete er zwei seiner Kollegen, mit ihm zusammen jeweils £500 zur Gründung von 1E zu investieren. Anfangs war die Firma in einem Zimmer seiner Wohnung in Ealing, einem Vorort im Westteil von London, untergebracht.

1999 entwickelte er die erste Version von NightWatchman Enterprise, das Produkt, mit dem 1E bekannt wurde. Diese erste Version war eine Anwendung zum einfachen und sicheren Energiesparen von Computern, während sie für die Arbeit und zur Systemverwaltung verfügbar blieben.[2]

Berufliche Laufbahn[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte.
  • 1992-1993 – Computertechniker, BBC: Einführung und Verwaltung von Novell und Windows.
  • 1993-1994 – Berater, Reuters: Mitglied des Projekt-/Architekturteams, das standardisierte Umgebungen mit Windows-Desktops und Novell-Servern einführte.
  • 1994-1996 – Berater, Lombard: Mitglied des Architektur-Teams, das bei Lombard North Central und Tochtergesellschaften eine standardisierte Windows- und SMS-Umgebung einführte.
  • 1996-1997 – Computertechniker, Microsoft Großbritannien: Externer Berater, Mitarbeit im Bereich Vorzugs-Support für die größten Microsoft-Kunden in Großbritannien. Spezialisierung auf SMS- und Windows-Server.
  • 1997 bis heute – CEO, 1E Ltd: Unter der Führung von Sumir Karayi wurde 1E zu einem erfolgreichen internationalen Unternehmen. 1E ist nach wie vor in privater Hand mit Hauptsitzen in London und New York City und 16 Millionen installierten Lizenzen weltweit. Das Unternehmen hat dazu beigetragen, dass Organisationen über 400 Millionen Euro an Stromkosten sparen und den CO2-Ausstoß um 4,3 Millionen Tonnen reduzieren konnten. 2010 wurde 1E auf der International Track 100-Liste der Sunday Times unter den besten Firmen in privater Hand aufgeführt[3]. Des Weiteren wurde 1E vom CIO Magazine als eines der 20 besten Unternehmen hervorgehoben, auf das CIOs achten sollten[4]; es erhielt auf der Green IT Expo die Auszeichnung „Best Green IT Supplier“ und ist dank der NightWatchman Server Edition Microsoft 2010 Software Solutions Innovation Partner of the Year[5]. NightWatchman Server Edition erhielt die Auszeichnung Product of the Year von Green IT 2011, und NightWatchman Enterprise erreichte in der Minister of Energy Category den zweiten Platz.

Karayi ist Gründungsmitglied der EU-ASE (Alliance to Save Energy), die auf der Klimakonferenz der Vereinten Nationen im Dezember 2010 ins Leben gerufen wurde. Dieses Bündnis verfolgt das Ziel, der Energieeffizienz in Europa eine höhere Priorität zu verleihen. Zu den Mitgliedern von ASE gehören sehr bekannte europäische Unternehmen wie Siemens, Danfoss, Knauf Insulation, 1E und Schneider Electric sowie langjährige europäische Politiker, Stiftungen und andere Fürsprecher.

Soziale Verantwortung[Bearbeiten]

Sumir Karayi glaubt, dass Bildung das wichtigste Mittel ist, um benachteiligten Kindern im Westen sowie in seinem Geburtsland Indien den Schritt aus der Armut zu ermöglichen.

Er setzt sich aktiv für die Association for Adoption and Fostering ein und hat Forschungs- und Bildungsprogramme gesponsert, mit denen Betreuern geholfen wird, damit sie über die notwendigen Fertigkeiten verfügen, um Kindern eine bessere Erziehung und Ausbildung zu vermitteln.[6] Karayi ist Schirmherr des Manav Mandir Ashram Orphanage in Delhi und unterstützt die Erziehung der dortigen Kinder. Außerdem unterstützt er die von der Innocent World Charitable Society geleitete Schule Masoom Duniya für körperlich und geistig behinderte Kinder und stellt Sprachtherapeuten und Lehrer zur Verfügung.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]