Semper talis Bund

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Semper talis Bund e. V. (StB) ist eine Traditionsvereinigung ehemaliger Angehöriger des Königlichen Preußischen Ersten Garde-Regiments zu Fuß, des Infanterie-Regiments 9 der Reichswehr und Wehrmacht und des Wachbataillons der Bundeswehr.

Gegründet wurde er 1921 in Potsdam und während der nationalsozialistischen Herrschaft verboten. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden der Verein und der „von Rohdich'sche Legatenfonds“ durch die sowjetischen Besatzungsbehörden aufgelöst. Er konnte erst im Jahr 1953 wiedererrichtet werden. Heute steht er in enger Verbundenheit mit dem Wachbataillon der Bundeswehr. Der Vereinsvorsitzende ist daher immer der amtierende Kommandeur des Wachbataillons BMVg.

Der Semper talis Bund ist außerdem eng mit dem „von Rohdich'schen Legatenfonds“ verbunden, der seit seiner Stiftung durch den preußischen General der Infanterie Friedrich Wilhelm von Rohdich als soziale Stiftung für die Soldaten des Garderegiments, später des Infanterie-Regiments 9 und heute des Wachbataillons und deren Angehörige tätig ist. Der Legatenfonds finanzierte seine sozialen Tätigkeiten aus den Mieterlösen des ehemaligen „von Rohdichschen“ Hauses am Pariser Platz in Berlin.

Vereinssitz ist Berlin (eingetragen beim Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) VR 31968).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.