Rock den Deich Festival

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rock den Deich Festival
Allgemeine Informationen
Ort Schwanewede (nahe Bremen)
Genre Rock, Ska, Metal, Alternative, Punk, Pop
Website www.rockdendeich.de
Besucherzahlen
2009 ca. 1.500
2010 ca. 2.000
2011 ca. 2.500
2012 ca. 3.000
2013 ca. 3.500
2014 ca. 3.000

Das Rock den Deich Festival (kurz: Rock den Deich) ist ein jährlich wiederkehrendes eintägiges Openair-Musikfestival in Schwanewede (nahe Bremen). [1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Rock den Deich ist ein Open-Air Festival in Schwanewede, das seit 2009 stattfindet. Auf dem Festival sind Musiker aus den Bereichen Metal, Ska und Rock, aber auch Hip-Hop und Pop vertreten. Die Organisatoren Björn Bloch und Gundmar Köster legten zu Beginn Wert darauf, dass neben den Bands aus ganz Deutschland auch den lokalen Bands eine Plattform gegeben wird, um sich einem größeren Publikum präsentieren zu können. Auch die Philosophie des Festivals unterscheidet sich von vielen anderen. So steht nicht der kommerzielle Erfolg im Vordergrund; der Eintritt zum Rockspektakel des Sommers ist kostenlos. Vielmehr wollen die Organisatoren ein Festival bieten, von dem sowohl das Publikum wie auch die Bands „profitieren“. [2]

Veranstaltungsort[Bearbeiten]

Der Gewerbepark Weser-Geest ist ein Ort mit Geschichte: Bis April 2004 war hier die Schwaneweder Weser-Geest-Kaserne beheimatet. Das Veranstaltungsgelände ist darauf ausgerichtet eine große Anzahl von Besuchern zu beherbergen und bietet eine perfekte Infrastruktur. [3]

Bands[Bearbeiten]

2009: Zeitweise, Gas, Crossfire, Craved, Phonik, Die Realität, Egotrip[2]

2010: Audiopilot, Bad Intention, Nixzuverlieren, Phonik, Planlos, Rebel By Law, Stahlmann, Tryxxter[4]

2011: Stahlmann, Kafkas, Omas Zwerge, The Chimes, WirFürWen, Helliön, Becoarse, Rosa und die wilden Jungs[5]

2012: Destination Anywhere, Shellycoat, Schockraum, Johnny Overdrive, The Chimes, Chaoskinder, On Our Own, N.U.C.[6]

2013: Unzucht, Omas Zwerge, Daalschlag, König Quasi, Smokey Joe, Supervoss, Tryxxter, Drunken Knights[7]

2014: Haltbar, Flash Forward, Planet Emily, Michael Dühnfort, Depui, Zero Zero, Studio 21, Phaenotypen[8][veraltet]

Veranstalter[Bearbeiten]

Das Rock den Deich Festival wurde ursprünglich von Björn Bloch und Gundmar Köster gegründet, um einen Anziehungspunkt in Schwanewede zu schaffen. Dem als unzureichend empfundenen Angebot an Veranstaltungen im Landkreis Osterholz sollte so ein Ende gesetzt werden. Das Festival sollte sich nach Aussagen der Initiatoren mittelfristig zu einem auch bundesweit bekannten Ereignis entwickeln. Heute wird das Festival vom Rock den Deich e.V. veranstaltet. [9]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]