Rick Williams

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard C. Williams (* 16. Oktober 1965; † 23. Februar 1999) war ein US-amerikanischer Wrestler, der in der WCW unter dem Namen Renegade auftrat.

Karriere[Bearbeiten]

1992 begann Williams seine Karriere und war anschließend für verschiedene Indipendent-Ligen aktiv. 1995 gab er sein Debüt in der WCW . Von seinem Erscheinungsbild her (lange Haare, bemaltes Gesicht) erinnerte er stark an die Wrestling-Legende "Ultimate Warrior". Die WCW wollte ihn anfangs auch als Renegade Warrior in den Ring schicken, musste sich in einem Rechtsstreit jedoch der WWF (heute WWE) beugen.

Die Karriere Renegades in der WCW begann äußerst vielversprechend, so gewann er nach wenigen Monaten den WCW Television Championship. Später konnte er jedoch nie an diesen Erfolg anknüpfen, was u. a. daran lag, dass er im Schatten der großen Stars wie Hulk Hogan oder Ric Flair stand. Spätestens mit der Gründung der nWo 1996 verschwand er aus dem Rampenlicht. 1998 wurde er aus der WCW entlassen. Rick Williams konnte dies nie verkraften, verfiel in Depressionen und beging am 23. Februar 1999 Selbstmord.

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.