Karim Maataoui

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karim Maataoui (* 23. September 1974 in Hildesheim, aufgewachsen in Paris und Hildesheim) – Künstlername Karma – ist ein Sänger und Schauspieler. Der Sohn marokkanischer Eltern erlangte Bekanntheit als Mitglied der von Dieter Bohlen produzierten Boygroup Touché sowie als Kandidat bei Big Brother und Die Burg.

Karim Maataoui wurde als Sohn der fränzosischstämmigen Marokkanerin Fatima und des Marokkaners Ahmed in Hildesheim geboren. Aus dieser Ehe, die geschieden wurde, als Maataoui acht Jahre alt war, stammt auch sein drei Jahre jüngerer Bruder Tarik. Zudem hat er vier weitere Brüder: Mohamed, Hicham, Ben und Samy. Nachdem er sein Abitur am Gymnasium Josephinum in Hildesheim 1994 mit einem Schnitt von 3,2 bestanden hatte, studierte er zunächst 1 Semester lang Internationales Informationsmanagement in Hildesheim, danach weitere 4 Semester Betriebswirtschaftslehre an der Uni Gießen. Schließlich brach er das Studium der Musik wegen ab. 1997 gründete er zusammen mit Glenn Frey die von Dieter Bohlen produzierte Boygroup Touché. Mit ihr erreichte Maataoui zwischen 1997 und 1999 mit sechs Singles und zwei Alben die deutschen Verkaufscharts und in 15 verschiedenen Ländern Nummer-Eins-Hits. 1999 verließ er die Band Touché und startete eine Solokarriere unter dem Künstlernamen Karma.

Er lebte vier Jahre lang in Monte Carlo. Heute produziert er selbst. Mastana, Missing you, Inshallah und Sound CI´s kommen aus seinem Tonstudio.

Seine dreijährige Beziehung mit Jessica Stockmann und diverse Affären mit prominenten Frauen wie Xenia von Sachsen brachten ihm seitens der Boulevardmedien den alliterarischen Titel Karim der Knutscher ein.

Weblinks[Bearbeiten]


Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.