Hans-Peter Mattausch

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans-Peter Mattausch (* 1962 in Dinkelsbühl, Landkreis Ansbach) ist Präsident der Arbeitsgemeinschaft historischer Kinder- und Heimatfeste Süddeutschlands, Brauchtumspfleger und Pflegepädagoge. Am 4. Dezember 2009 wurde Mattausch von Bundespräsident Horst Köhler mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.[1] Seit 2001 hat Mattausch einen Sitz im Stadtrat der Stadt Dinkelsbühl.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten]

Nach Gymnasium in Dinkelsbühl und Studium in Weihenstephan absolvierte Mattausch von 1983 bis 1986 eine Ausbildung zum Krankenpfleger. Von 1989 bis 1991 ließ er sich zum Lehrer für Pflegeberufe ausbilden. Seit 1994 leitet er die Berufsfachschule für Krankenpflege in Dinkelsbühl, seit 2006 die Berufsfachschule für Altenpflegehilfe und seit 2007 die Berufsfachschule für Altenpflege in Dinkelsbühl, die seit 2009 im Schulzentrum Pflegeberufe Dinkelsbühl konzentriert sind.[2] Seit der ersten Auflage 1993 ist Mattausch Mitautor des Klinikleitfaden Pflege.[3]

Ehrenamtliche Karriere[Bearbeiten]

Kinderzeche[Bearbeiten]

Im Kinder- und Heimatfest "Die Kinderzeche" in Dinkelsbühl agierte Hans-Peter Mattausch mit drei Jahren als "Lorebub", der durch sein Aussehen die Stadt im dreißigjährigen Krieg errettet haben soll. Seit 1996 verkörpert er im historischen Festspiel die Rolle des Geheimen Rates Benedikt Schad. Seit 1997 ist er Mitglied der Vorstandschaft und deren Sprecher.

Eine weitere Herausforderung war die Behandlung der zahlreichen Spendengelder für die Kinderzeche, zu derem Zweck der Verein "Brauchtumspflege-Dinkelsbühl e.V. gegründet wurde, der seit 2007 auch Träger des Kinderzech'-Zeughauses ist. Das Zeughaus der Kinderzeche [4] wurde 2009 als bayerisches nichtstaatliches Museum anerkannt. Über das Heimatfest und andere in und um das Kinderzech'-Zeughaus stattfindenden Begebenheiten hat Mattausch einige Bücher veröffentlicht[5]

2005 war er als Co-Moderator in einer SWR Sendung über die Kinderzeche zu sehen.[6]

Weitere Engagements[Bearbeiten]

  • Beim Bayerisches Rotes Kreuz engagiert sich Mattausch seit 1977 in verschiedenen Funktionen.
  • Die Arbeitsgemeinschaft historischer Kinder- und Heimatfeste Süddeutschlands existiert seit 1964. Es handelt sich dabei um einen Zusammenschluss von Vorständen entsprechender Vereinigungen. 1999 wurde Mattausch zum Vizepräsidenten, 2001 zum Präsidenten der Vereinigung gewählt. Die Arbeitsgemeinschaft vertritt in 40 Städten rund 240.000 Aktive[7]
  • Er ist Mitglied in der VDK Ortsvereinigung, in der Hospizgruppe Dinkelsbühl und im Ortskuratorium Dinkelsbühl der deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen und Anmerkungen[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.