Discore

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Discore ist eine deutsche Band aus dem Westerwald / Rheinland-Pfalz. Die Band covert Disco-Klassiker und verbindet diese mit Songelementen aus dem Heavy Metal und Hard Rock. So wird z.B. der Mittelteil vom Song Imperium der Band Machine Head als Ersatz für das Keyboard-Solo des Liedes Gimme Gimme Gimme von ABBA eingesetzt.

Discore
Discore
Discore
Allgemeine Informationen
Genre(s) Heavy Metal, Fun Metal
Gründung 2008
Website http://www.discore.de/
Gründungsmitglieder
Senad Palic
Tobias Schäfer
Christian Groth
Damir Palic
Aktuelle Besetzung
Senad Palic
Tobias Schäfer
Daniel Groth
Volker Schmidt
Gerrit Schütz

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Die Band formierte sich 2008 in Dreisbach (Westerwald) als kurzzeitiges Projekt für einen einmaligen Auftritt bei einem Benefiz-Konzert. Damals wurde nur ein Song gespielt. Auf Grund der positiven Erwähnung in der Presse, sowie des Publikums haben sich die Musiker entschlossen, weiter zu machen.

Am Anfang spielte man ohne einen Bandnamen. Dieser wurde spontan im August 2008 bei einem Interview genannt, als der Redakteur Hardcore-Anteile in den Coverstücken gehört hat. Daraufhin wurde aus Hardcore und Disco Discore. Dabei hat die Band keinerlei Bezug zur Punk- und Hardcore-Szene.

Nach kurzer Zeit wurde Christan Groth Bass durch Volker Schmidt ersetzt, da Christan mit seiner eigenen Band Tribe zeitlich sehr eingespannt war. Damir Palic Schlagzeug wurde von Gerrit Schütz ersetzt, da Damir umgezogen ist. Zusätzlich stiess mit Daniel Groth Leadgitarre ein alter Weggefährte von Tobias Schäfer hinzu, mit dem er schon früher in einer Band gespielt hat.

Ihr erste EPYour Discore needs you spielte die Band an einem Wochenende im August 2009 ein.

Aus rechtlichen Gründen verzichtet die Band ursprünglich darauf, ihre Musik auf CDs zu pressen und zu verkaufen oder für Musikdownloads Geld zu verlangen. Sie befürchteten Zahlungsforderungen aus Urheberrechtsansprüchen. Sie stellten ihr Album (Musik) deshalb kostenlos zum Download auf ihre Website. Außerdem ermutigt sie ihre Fans, die Musik weiter zu verbreiten.

2009 spielten Sie als Vorgruppe für Beatallica auf deren 2009er Tour.

Trivia[Bearbeiten]

  • Die Stärke der Band ist die Spontanität auf den Live-Konzerten. Die Band steht oft im Dialog mit dem Publikum. So holen die Discore-Tänzerinnen Lady Bump und Lady Funk gelegentlich andere weibliche Gäste auf die Bühne und animieren diese zum Tanzen. Oder es werden Fan-Shirts gegen Publikum-Shirts getauscht.
  • Das Publikum von Discore ruft nach dem Auftritt nicht Zugabe, sondern Bukkake
  • Durch die Facebook-Aktion Shirts für Brüste wurde die Band im Internet bekannt. Die Hamburger Morgenpost, Media-Magazin, Rheinzeitung und Westline berichteten darüber. Aus einigen der Fotos wurde ein Jahreskalender erstellt, den die Band auf Ihrer Webseite zum download bereitgestellt hat.
  • Promotion-CDs wurden im Look einer Langspielplatte an Fans und Zuschauer kostenlos verteilt.
  • Gerrit Schütz spielt zur Zeit in der neuen Band von Romeo Nightingale Cinema Bizarre

Bandmitglieder[Bearbeiten]

Jedes Bandmitglied trägt einen Künstlernamen, der im Bezug zur Disco-Ära steht.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2008: Your Discore needs you (EP) Das Album ist nur als Download im Internet erhältlich.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]


  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.