Arnold Bidlake Mitchell

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arnold Bidlake Mitchell (* 1864; † 1944) war ein englischer kunsthandwerklichorientierter Architekt.

1886 nahm er seinen raumbildenden Beruf auf und spezialisierte sich auf Gemeindehäuser, Häuser und Schulen. Zu seinen besten Werken zählen die St. Felix School in Southwold, Suffolk (1902), die School of Agriculture in Cambridge (1909–10) und die University College School in Frognal, Hampstead, London (1905–7) , robuster Wrenaissance-Stil (en:Christopher Wren). Zu seinen Wohnbauouvre zählen die schönen 1 Meadway Close (1910) und 34 und 36 Temple Fortune Lane (1908), der Hampstead Garden Suburb[1] sowie die herausragenden Häuser in der Basil Street in Brompton, London (1900) mit langen Reihen von Pfosten- und Spiegelfenstern und hohen Giebeln, die im zweiten Weltkrieg verstümmelt wurden[2]

  1. James Stevens Curl, Susan Wilson, The Oxford Dictionary of Architecture, S. 578[1]
  2. ,Arnold Mitchell, en:Royal Institute of British Architects Houses in Basil Street, Brompton, London , [2]120 and 121