Zippel Maschinenfabrik

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Zippel GmbH bietet Produkte im Bereich des individuellen Sonderanlagenbaus sowie Systementwicklungen für die industrielle Teilereinigung an.

Zippel GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1968
Sitz Neutraubling, Deutschland
Leitung Munetsugu Miyao
Mitarbeiter ca. 120 (2013)
Branche Industrielle Teilereinigung
Website www.zippel.com

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte.
  • 1968 Gründung Maschinenfabrik Günther Zippel
  • 1972 Markteinführung: Reinigungsanlage für Krüge und Geschirr
  • 1974 Markteinführung: Einkammerreinigungsanlage
  • 1980 Markteinführung: Umweltschonende Verfahren und Anlagen
  • 1983 Umzug in Werk I, 93073 Neutraubling
  • 1994 Erfolgreiche Positionierung im Hochqualitätsmanagement der Luft- und Raumfahrttechnik
  • 2001 Markteinführung: APOLLO und ECO Liquid Power Concept „Wasser reinigt“
  • 2002 Markteröffnung Asien
  • 2004 Markteinführung: Robotertechnik und Neubau eines hausinternen Technikums
  • 2007 Joint Venture Korea
  • 2008 Umwandlung in Zippel GmbH & Co. KG Maschinenfabrik
  • 2008 Bau der größten ZIPPEL Tauchanlage für Motorblöcke
  • 2008 Bau der größten ZIPPEL Kammeranlage für Schiffsmotoren
  • 2014 Übernahme durch Sugino Machine Limited
  • 2014 Umwandlung in Zippel GmbH

Unternehmensleitung[Bearbeiten]

  • Geschäftsführer: Munetsugu Miyao

Tätigkeitsbereiche[Bearbeiten]

Das Angebot reicht von einfachen Standardreinigungsanlagen bis zu vollautomatischen und robotergestützten Reinigungssystemen in nahezu jeder Größenordnung. Neben Neuanlagen gehören auch Anlagenumbauten, -überholungen und -erweiterungen sowie Verlagerungen / Umsetzungen zum Leistungsspektrum.

  • Durchlaufanlage
  • Kammeranlage - Einkammer/Mehrkammerprinzip
  • Tauchanlage
  • Kombination Spritz-Tauchanlage APOLLO
  • Rundtaktanlage
  • Cleaning Inspection Center (CIC one)
  • Anlagen zum Entgraten
  • Individuelle Sonderanlagen
  • Filtration / Automation

Literatur[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.