Wolfgang Brunner (Autor)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Brunner (* 13. Dezember 1964 in Freising) ist ein deutscher Schriftsteller.

Biografie[Bearbeiten]

Brunner wurde in Freising geboren und wuchs in München auf. Dort absolvierte er eine Ausbildung zum Bürokaufmann. Danach leitete er über mehrere Jahre eine Versicherungs-Außenstelle in Rosenheim, bevor er zum Geschäftsführer eines Reisebüros für Fernreisen wurde. Seit 2001 lebt er als freier Schriftsteller in Berlin und Hamminkeln.

Wolfgang Brunner schreibt Geschichten verschiedener Genres wie zum Beispiel Science-Fiction, Fantasy, Thriller oder auch Horror/Mystery.

2009 wurde sein Debütroman im Projekte-Verlag veröffentlicht. 2010 folgt der erste Band einer fünfteiligen Jugendbuchreihe im Noel-Verlag.

Brunner ist Mitglied im FDA - Freier Deutscher Autorenverband (Schutzverband Deutscher Schriftsteller Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.)

Zusammen mit anderen Schriftstellern ist Brunner als Freelancer in der von Ralf Isau gegründeten Agentur für Texterstellung "Phantagon" tätig.

Werke[Bearbeiten]

Romane

Erster Band des geplanten Zykluses "Cryptanus", der vier Teile beinhaltet und als zentrales Thema eine Existenz nach dem Leben (Leben nach dem Tod) und dem Tod behandelt.
Erster Band einer geplanten fünfteiligen Jugendroman-Reihe um ein dreizehnjähriges Mädchen, das dazu auserkoren ist, die Erde (Gaia) zu retten.
Zweiter Band des geplanten Zykluses "Cryptanus", der vier Teile beinhaltet und als zentrales Thema eine Existenz nach dem Leben (Leben nach dem Tod) und dem Tod behandelt.
Horror-Roman
  • Die Weiße Frau - Eine Legende vom Schloss Ringenberg in Hamminkeln, Verlag Pia Bächtold, 2011, ISBN 978-3-940951-82-3
Historischer Roman
  • Kim Schepper und die Kinder von Marubor, vollständig bearbeitete Zweitauflage, Candela-Verlag 2012, ISBN 978-3942635240
Erster Band des geplanten Zyklusses "Kim Schepper", der fünf Teil beinhaltet
Zweiter Band des geplanten Zyklusses "Kim Schepper", der fünf Teil beinhaltet

Kurzgeschichten

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.