Walter Engelhardt (Oberst)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Engelhardt (* 6. März 1947; † 24. November 2010)[1] war ein Berufsoffizier der Bundeswehr.

Wirken[Bearbeiten]

Abzeichen
VBK 52 „Baden“

Der Stabsoffizier im Rang eines Obersts war letzter Kommandeur des 2007 außer Dienst gestellten[2] Verteidigungsbezirkskommandos 52Baden“ (kurz VBK 52), eines der sechs Verteidigungsbezirkskommandos im Wehrbereich IV – Süddeutschland.

Oberst Engelhardt unterstützte die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Norbert Schelleis, Landesvorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Baden-Württemberg, sagte im Frühjahr 2007 im Marmorsaal des Neuen Schlosses in Stuttgart über ihn: „Engelhardt hat den Volksbund in vielfältiger Weise gefördert. Er hat selbst gesammelt, Gedenkfeiern mitgestaltet, Benefizkonzerte und auch einige Jugendlager des Volksbundes unterstützt. Er ist einer unserer größten Förderer.“[3]

Von April 2010 bis zu seinem Tode im November 2010 führte Oberst a. D. Engelhardt als Regionalleiter Baden den Regionalkreis Baden der Deutschen Atlantischen Gesellschaft.

Zudem war er Vorsitzender[4] des 1999 gegründeten Rheinmünsterer Vereins Deutsch-Kanadisches Luftwaffenmuseum e.V., des Träger- und Fördervereins des Luftwaffenmuseums Söllingen beim Baden-Airpark.

Oberst a. D. Engelhardt lebte in Wörth am Rhein. Er starb im Alter von 63 Jahren und wurde in Karlsruhe (Baden) auf dem dortigen Hauptfriedhof mit militärischen Ehren bestattet.

Ehrungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Todesanzeige der Familie in den Badischen Neuesten Nachrichten (BNN), 65. Jahrgang, Nr. 275 vom Samstag, 27. / Sonntag, 28. November 2010
  2. vgl. z. B. pars pro toto: Verteidigungsbezirkskommando 52 im Stadtwiki Karlsruhe
  3. 3,0 3,1 Maurice Bonkat: Scheckübergabe im Schloss. In: Volksbund.de. Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, archiviert vom Original am 17. Januar 2011; abgerufen am 27. November 2010.
  4. Kontakt (Memento vom 27. März 2016 im Internet Archive) auf airforcemuseumsoellingen.de, listet den Vereinsvorstand auf (abgerufen am 27. November 2010)
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.