WSC Aflenz

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
WSC Aflenz
Logo des Wintersportclubs Aflenz
Name Wintersportclub Aflenz
Vereinsfarben blau-rot
Gegründet 1926
Gründungsort Aflenz Kurort
Vereinssitz Mariazellerstraße 204
8623 Aflenz Kurort
Mitglieder 406
Vorsitzender Günter Krenn
Homepage www.wsc-aflenz.com

Der Wintersportclub Aflenz (WSC) ist ein Wintersportverein aus der Steiermark. Er ist in die Sektionen Alpin und Naturbahnrodeln untergliedert. Am 1. Januar 2014 hatte der Verein 406 Mitglieder

Geschichte[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte.

Der Wintersportlub Aflenz wurde 1926 gegründet und gehört mit seinen rund 400 Mitgliedern zu den größten Vereinen in der Steiermark. 1926: Zu dieser Zeit war Aflenz ein bekannter Wintersportort (Steirisches DAVOS). Viele steirische und österreichische Meisterschaften wurden in Aflenz durchgeführt. Gründungsobmann des WSC Aflenz: Med. R. Dr. Meyer.

1946: erster Obmann nach den Krieg: Med. R. Dr. Richter – Trummer. 1948 wird KomRat Baumeister Leopold Klammer zum Obmann gewählt.

1953: Beitritt zum ASVÖ und Eduard Michaeler wird neuer Obmann des Wintersportclub.

1958: Otto Fluch wird zum Obmann bestimmt und bleibt bis 1998 (40 Jahre) im Amt.

1962: Der traditionelle Fackellauf zu Silvester wird erstmalig durchgeführt. Noch heute führt der Fackelzug vom Pierergut über die Steinerleit´n in den Ort und erfreut sich größter Beliebtheit.

1963 wurde das letzte Schispringen in Aflenz (siehe Foto) veranstaltet und die Sektion Rodel gegründet. Die Rodler hatten in den nächsten Jahren große Erfolge. Landesmeister, Staatsmeister bis hin zur Olympiateilnahme (Graf Albert /1980 Lake Placid).

1975 wird auf der Bürgeralm eine Materialhütte gebaut und die 1. elektronische Zeitnehmung angekauft.

1980 bis 1995: diverse Start- und Zielhütten werden auf der Aflenzer Bürgeralm und auf der Rodelbahn gebaut, weiteres wird ein Computer zur bestehenden Zeitnehmung gekauft.

1998 tritt nach 40 Jahren Obmann Otto Fluch zurück. Sein Amt übernimmt Manfred Fladl.

2002 gewinnt das Jugendschiteam des WSC Aflenz erstmalig die Mannschaftswertung des Bezirkscups (Schibezirk 5), vor dem WSV Spital/Semmerring und vor dem WSV Veitsch.

2009 wird die Clubhütte auf der Aflenzer Bürgeralm umgebaut und der Mitgliederstand überschreitet erstmalig die „400“.

2012: Erstmals findet die Sportlerehrung und Jahreshauptversammlung des Steirischen Schiverbandes in Aflenz statt und unser Jugendteam gewinnt zum zweiten mal die Mannschaftswertung des Schibezirks 5. Diesmal vor dem WSV Langenwang und dem Skiteam Krieglach.

2012: Jahreshauptversammlung des Steirischen Skiverbandes in Aflenz

2013 übernimmt das Amt des Obmanns von Manfred Fladl

Sportler (Auswahl)[Bearbeiten]

Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Sportlern des WSC Aflenz gehören:

Ehemalige Sportler des Vereins[Bearbeiten]

  • Albert Graf (* 1955), 9. Rang Olympische Winterspiele 1980 [1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Albert Graf. Website SR/Olympics Sport. Abgerufen am 27. August 2014.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.