Vivaldi (Webbrowser)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vivaldi ist ein für Power-User konzipierter Browser und basiert auf der Render-Engine Blink. Entwickelt wird der Webbrowser von Vivaldi Technologies. Ein Unternehmen welches Opera-Mitgründer Jon Stephenson von Tetzchner gründete und führt. Vivaldi ist für Windows, Mac OS X und Linux verfügbar.[1]

Mit Vivaldi wollen Tetzchner und sein Entwickler-Team an die Idee des Opera-Browsers auf Presto-Basis anknüpfen und im Austausch mit den Nutzern auf dem Community-Portal weiterentwickeln. Der Browser soll konfigurierbar sein und ab Werk viele Funktionen beinhalten. Hierzu gehören ein Email-Client, eine Notizfunktion mit Screenshot-Funktion, visuelle Lesezeichenverwaltung, Download- und Adressbuch-Panel, Gruppierung von Tabs, Webseiten-Darstellung ohne Bilder. Sowie eine Reihe von Filtern, die Webseiten invertieren, in Graustufen, Schwarzweiß oder mit anderen Fonts darstellen. Zudem ist die von Opera bekannte Schnellwahl ( Speed Dial ) in Vivaldi in multipler und erweiterter Form integriert.[2]

Die Vorschauversion von Vivaldi kann seit dem 27. Januar 2015 von der offiziellen Webseite des Browsers heruntergeladen werden.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]