Vergleich von Betriebssystemen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grober Stammbaum einiger wichtiger Betriebssysteme

Diese Tabellen stellen einen Vergleich von ausgewählten Betriebssystemen dar. Betriebssysteme, deren Entwicklung und Support eingestellt worden ist, werden nicht behandelt. Da Linux-Distributionen und in gewissem Maße auch BSD-Betriebssysteme viele verschiedene Einsatzzwecke und technische Möglichkeiten haben, ist ein Vergleich der einzelnen Distributionen sinnvoll. Für BSD-Systeme existiert dazu der Artikel Vergleich von BSD-Betriebssystemen.


Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Name Kategorie Hersteller Maskottchen Ziel Status Aktuelle Version Webseite
HP-UX UNIX Hewlett-Packard Entwickelt 11.31 hp.com/go/hpux
AIX UNIX IBM Entwickelt 7.1 IBM
IRIX UNIX SGI Entwicklung eingestellt 6.5.30 sgi.com
Tru64 UNIX Hewlett-Packard, DEC, Compaq Entwickelt 5.1 Tru64 UNIX Software
OpenSolaris UNIX Sun Microsystems Entwickelt 2009.06 opensolaris.org
SCO OpenServer UNIX The SCO Group Entwickelt 6.0 sco.com/products/openserver6
FreeBSD BSD-Unix The FreeBSD Project Beastie (Daemon) Für jeden Zweck geeignet Entwickelt 9.0 freebsd.org
PC-BSD BSD-Unix PC-BSD Software BSD für den Desktop Entwickelt 9.0 pcbsd.org
DragonFly BSD BSD-Unix Matt Dillon Fred (Libelle) Entwickelt 2.10.1 dragonflybsd.org
NetBSD BSD-Unix The NetBSD Foundation Überall lauffähig Entwickelt 5.1 netbsd.org
OpenBSD BSD-Unix The OpenBSD Project Puffy (Kugelfisch) Höchstmögliche Sicherheit Entwickelt 5.0 openbsd.org
OpenDarwin BSD-Unix OpenDarwin.org Hexley (Schnabeltier) Entwicklung eingestellt, PureDarwin will daran anknüpfen 7.2.1 opendarwin.org
Mac OS X BSD-Unix Apple Inc. Auf Bedienungsfreundlichkeit ausgelegt Entwickelt 10.7 („Lion“) apple.com/de/macosx
Inferno Unixoid, UNIX-Nachfolger Bell Labs Repräsentiere alle Ressourcen als Dateien ohne zwischen lokalen und nicht-lokalen Objekten zu unterscheiden. Entwickelt 4th Edition vitanuova.com/inferno
GNU/Linux Unixoid Linus Torvalds, viele andere Tux (Pinguin) Für jeden Zweck geeignet Entwickelt 3.3 (Kernel) kernel.org
Minix Unixoid Andrew S. Tanenbaum Waschbär Bildungszwecke Entwickelt 3.1.8 minix3.org
Syllable Unixoid Kristian van der Vliet, andere Einfach zu benutzendes Desktop-System für Zuhause Noch nicht fertig entwickelt 0.6.6 syllable.org
QNX Unixoid QNX Software Systems Echtzeitbetriebssystem für den Embedded-Markt Entwickelt 6.5.0 qnx.com
AmigaOS AmigaOS Commodore Int. / Haage & Partner / Hyperion Entertainment Boingball Leichtgewichtiges Desktop-System Entwickelt 4.1 hyperion-entertainment.biz
AROS AmigaOS AROS-Team Kitty (Katze) OpenSource multiplattform Desktop-System, mit dem Ziel ein AmigaOS (3.1) kompatibles System zu schaffen Noch nicht fertig entwickelt, aber weit vorangeschritten und nutzbar - aros.sourceforge.net
MorphOS AmigaOS MorphOS Team Blauer Morphofalter Leichtgewichtiges Desktop-System, mit dem Ziel ein AmigaOS (3.1) kompatibles System zu schaffen Entwickelt 2.7 morphos.de
eComStation DOS Serenity Systems, IBM, Microsoft, andere Entwickelt 1.2 ecomstation.com
Windows NT DOS, VMS Microsoft Allround-System für den Desktop (XP, Vista, 7) Server (Server 2008) bzw. Spielkonsolen (Xbox-OS) Entwickelt 6.1 (Windows 7) microsoft.com
ReactOS DOS, VMS ReactOS Foundation + Community Alternative für Windows Noch nicht fertig entwickelt 0.3.14 reactos.org
OpenVMS VMS DEC, Compaq, HP Hai Entwickelt 8.4 hp.com/go/openvms
Haiku BeOS Haiku-Projekt Open-Source-BeOS Noch nicht fertig entwickelt, aber weit vorangeschritten und nutzbar R1/Alpha 3 haiku-os.org
ZETA BeOS yellowTAB / magnussoft Multimedia-System Entwicklung eingestellt 1.5 zeta-os.com
SkyOS Andere Robert Szeleney Einfachstes Desktop-System Entwicklung vorübergehend eingestellt, Zukunft noch unklar Build 6947 skyos.org
CapROS Andere Strawberry Development Group Eisbär Basiert auf Capabilitys, extrem zuverlässig Noch nicht fertig entwickelt capros.org
Netware Andere Novell Netzwerk-Betriebssystem Entwickelt 6.5SP5a novell.com/products/netware
z/OS Andere IBM Weit verbreitetes Betriebssystem für Großrechner Entwickelt Release 11 ibm.com
RISC OS Andere RISCOS Ltd., Castle Technology Ltd. / RISC OS Open Ltd. Entwickelt 4.39 („Adjust“) riscos.com
i Andere IBM Weiterentwicklung von OS400. Für IBM Power6, Power6+ Prozessoren V6R1
STOP 6 / XTS-400 Andere BAE Systems Entwickelt 6.3
MenuetOS Andere Ville Mikael Turjanmaa Extrem kompakt und schnell Noch nicht fertig entwickelt 0.97M menuetos.net
Singularity Andere Microsoft Zuverlässiges Betriebssystem, in dem der Kernel, Gerätetreiber und alle Applikationen in Managed Code geschrieben sind. Software-isolated Processes (SIPs) Entwickelt 2.0 research.microsoft.com/os/singularity
µC/OS-II RTOS Micrium Echtzeit Kernel im sicherheitskritischen Umfeld Entwickelt 2.9.2 MicriumEmbedded Office

Zur Spalte „Status“:
Entwickelt bedeutet, es ist eine stabile Version herausgegeben worden und das Betriebssystem wird weiterhin entwickelt und verbessert.
Entwicklung eingestellt bedeutet, das Betriebssystem wird nicht mehr weiterentwickelt, das jüngste Release ist allerdings noch sehr neu und der Entwickler bietet noch Support für das Betriebssystem an.
Noch nicht fertig entwickelt bedeutet, dass sich das System noch in der Entwicklungsphase befindet und noch keine stabile Version (also höchstens Alphas, Betas oder Release Candidates) erschienen ist.

Nähere Informationen[Bearbeiten]

Name Erstes Release Jüngstes Release Vorgänger Kosten Quellcode Bevorzugte Lizenz Geeignet für
HP-UX 1983 2007 Unix 400 $ Closed Source Proprietär Workstation, Server
AIX 1986 2007 Unix Nur mit Hardware erhältlich Closed Source Proprietär Workstation, Server, NAS
IRIX 1982 2006 Unix Nur mit Hardware erhältlich Closed Source Proprietär Workstation, Server
Tru64 1988 2006 Dunix (OSF/1) Nur mit Hardware erhältlich Closed Source Proprietär Workstation, Server
OpenSolaris 1992 2009 SunOS Kostenlos Open Source CDDL Workstation, Server
SCO OpenServer 1995 2005 SCO Unix, UnixWare Closed Source Proprietär Server
FreeBSD 1993 2011 386BSD Kostenlos Open Source BSD Workstation, Server, NAS, Embedded
PC-BSD 2006 2011 FreeBSD Kostenlos Open Source BSD Desktop, Workstation, Server
DragonFly BSD 2004 2008 FreeBSD Kostenlos Open Source BSD Workstation, Server
NetBSD 1993 2010 386BSD Kostenlos Open Source BSD Workstation, Server, NAS, Embedded
OpenBSD 1995 2011 NetBSD Kostenlos Open Source BSD Workstation, Server, NAS, Embedded
OpenDarwin 2002 2004 Darwin (FreeBSD) Kostenlos Open Source APSL Desktop, Workstation, Server, NAS
Mac OS X 2001 2011 NeXTStep/OPENSTEP/Rhapsody, Darwin (FreeBSD), Mac OS Wird zusammen mit Hardware verkauft, aber auch separat: 29 $ (Einzelplatzlizenz), 49 $ (5 Lizenzen), 499 $ (OS X Server, unbegrenzte viele Clients) Kernsystem ist Open Source, sonst Closed Source Kernsystem APSL und GNU GPL, sonst proprietär Desktop, Workstation, Server (Mac OS X Server), Embedded (iPhone)
Inferno 1997 2007 Plan 9 Kostenlos Open Source MIT, GNU GPL, GNU LGPL, LPL Server, NAS, Embedded
GNU/Linux 1992 2011 -(inspiriert von Minix und Unix) Meistens kostenlos (kommerzielle Versionen können kostenpflichtig sein) Open Source GNU GPL, GNU LGPL Desktop, Workstation, Server, NAS, Großrechner, Cluster, Supercomputer, Embedded, Elektronik
Minix 1987 2010 - Kostenlos Open Source BSD Embedded, Bildungscomputer
Syllable 2002 2009 AtheOS Kostenlos Open Source GNU GPL Desktop
QNX 1982 2010 - Kostenlos (bei nicht-kommerzieller Nutzung) Bald Open Source Proprietär Embedded
AmigaOS 1985 2010 TRIPOS Nur mit Hardware erhältlich Closed Source Proprietär Desktop, Workstation
eComStation 2001 2005 OS/2 ab 259 € Closed Source Proprietär Desktop, Workstation, Server (eCS Server Edition)
Windows NT 1985 2009 MS-DOS, VMS, OS/2 bis 399 $ (Vista Ultimate) Closed Source Proprietär Desktop, Workstation, Media-PC, Tablet-PC; Server-Version („Server 2008“): Server, NAS, Supercomputer, Cluster, Embedded
ReactOS 1996 2009 FreeWin95 Kostenlos Open Source GNU GPL, GNU LGPL Desktop, Workstation
OpenVMS 1978 2010 RSX-11 Kostenlos (bei nicht-kommerzieller Nutzung) Closed Source Proprietär Workstation, Server
Haiku 2002 2010 BeOS Kostenlos Open Source MIT-Lizenz Desktop, Media-PC
ZETA 2005 2007 BeOS 110 $, 49 $ (Schülerversion) Closed Source Proprietär Desktop, Media-PC
SkyOS 1997 2008 - 29 € Closed Source Proprietär Desktop
CapROS EROS Kostenlos Open Source GNU GPL Workstation, Server, Supercomputer
Netware 1985 2006 S-Net 184 $ Closed Source Proprietär Server
z/OS 2000 2009 OS/390 Variabler Preis Closed Source Proprietär Großrechner
RISC OS 1989 2009 ARTHUR, BBC Master OS 127 $ Closed Source Proprietär 'Desktop, Bildungscomputer
i 1988 2009 OS/400 Nur mit Hardware erhältlich Closed Source Proprietär Server
STOP 6 / XTS-400 2003 2006 STOP 5 / XTS-300 Unbekannt; wird auf Anfrage geliefert Closed Source Proprietär Workstation, Server, übergreifende Lösung, Netzwerkschutz
MenuetOS 2011 - Kostenlos Closed Source (64-bit), Open Source (32-bit) Proprietär Desktop
Singularity 2003 2008 - Kostenlos Shared Source Microsoft Research License Experimentell, Bildungscomputer
µC/OS-II 1992 2011 - abhängig von Lizenzmodell source available - embedded, sicherheitskritisch

Zur Spalte „Geeignet für“:
Server: Als Server wird umgangssprachlich ein Computer in einem Netzwerk bezeichnet, auf dem ein oder mehrere Serverprogramme (z. B. HTTP-Server, FTP-Server) betrieben werden.
Workstation: Mit Workstation bezeichnet man einen besonders leistungsfähigen Arbeitsplatzrechner zur Benutzung durch eine oder mehrere Personen. Typischerweise werden Workstations für anspruchsvolle technisch-wissenschaftliche Anwendungen eingesetzt. Üblicherweise erbringen Workstations im Bereich Grafikdarstellung, Rechenleistung, Speicherplatz und/oder Multitasking überdurchschnittliche Ergebnisse.
NAS: Network Attached Storage (NAS) bezeichnet an das lokale Netzwerk angeschlossene Massenspeichereinheiten zur Erweiterung der Speicherkapazität.
Desktop: Mit Desktop-Computern sind Heimrechner gemeint, die von Privatpersonen benutzt werden und meist in privaten Haushalten vorzufinden sind. Ihre Anforderungen sind unterschiedlich, neben Büroarbeiten und Internet sollen sie auch Multimedia und Spiele unterstützen, einfache Serveraufgaben meistern oder spezielle Aufgaben leisten. Dabei soll der Benutzer mit dem Betriebssystem arbeiten können, ohne sich technisches Wissen aneignen zu müssen. Die Bedienung ist hierbei ein entscheidendes Kriterium, der Desktopmarkt ist daher als der schwierigste Markt anzusehen.
Embedded: Der Begriff Eingebettetes System (auch engl. embedded system) bezeichnet ein Rechnersystem, das – weitestgehend unsichtbar – den Dienst in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen und Geräten versieht, wie z. B. in Waschmaschinen, Flugzeugen, Kraftfahrzeugen, Kühlschränken, Fernsehern, DVD-Playern, SetTopBoxen, Mobiltelefonen, PDAs, Routern oder allgemein Geräten der Unterhaltungselektronik.
Bildungscomputer: Computer, die zu Bildungszwecken benutzt werden. Beispielsweise Computer in Universitäten oder Schulen, oder Projekte wie One Laptop per Child.
Media-PC: Media-PCs sind Computer, die als Multimediazentrale dienen. Sie sind häufig in Wohnzimmern anzufinden und haben Aufgaben wie das Abspielen von Videos, Musik, DVDs, CDs, das Aufzeichnen von TV-Sendungen, der Empfang von TV und Radio, das Anschauen und Organisieren von Bildern usw.
Tablet PC: Die Bezeichnung Tablet PC bezeichnet einen Computer, der unter anderem wie ein Notizblock (US-engl. „tablet“) verwendet werden kann. Der Benutzer kann dabei Eingaben per Stift oder Finger direkt auf dem Bildschirm tätigen, was einen natürlicheren Umgang mit Computern ermöglichen soll.
Großrechner: Ein Großrechner (engl.: Mainframe, Host) ist ein sehr komplexes und umfangreiches Computersystem, das weit über die Kapazitäten eines Personal Computers und meist auch über die der typischen Serversysteme hinausgeht. Ein Großrechner zeichnet sich vor allem durch seine Zuverlässigkeit und hohe Ein-Ausgabe-Leistung aus. Er kann im Online-Betrieb (Time Sharing) eine große Anzahl von Benutzern bedienen, im Batch-Betrieb aber auch komplizierte und aufwändige Aufgaben durchführen. Meist wird die Wartung dieser Rechner im laufenden Betrieb durchgeführt, sogar Aufrüstungen und Hardwareaustausch können ohne eine Unterbrechung des Betriebs durchgeführt werden.
Supercomputer: Als Supercomputer oder Superrechner werden Hochleistungsrechner bezeichnet, die zum Zeitpunkt ihrer Einführung im obersten realisierbaren Leistungsbereich operieren. Ein typisches Merkmal eines Supercomputers ist seine große Anzahl an Prozessoren, die auf gemeinsame Peripheriegeräte und einen teilweise gemeinsamen Hauptspeicher zugreifen können.
Cluster: Ein Computercluster, meist einfach Cluster (von engl. cluster – Schwarm, Gruppe, Haufen), bezeichnet eine Anzahl von vernetzten Computern, die von außen in vielen Fällen als ein Computer gesehen werden können. In der Regel sind die einzelnen Elemente eines Clusters untereinander über ein schnelles Netzwerk verbunden. Ziel des „Clustering“ besteht meistens in der Erhöhung der Rechenkapazität oder der Verfügbarkeit gegenüber einem einzelnen Computer. Die in einem Cluster befindlichen Computer (auch Knoten oder Server) werden auch oft als Serverfarm bezeichnet.
Elektronik: Hiermit sind Betriebssysteme gemeint, die z. B. in elektronischen Steuerungen und Geräten der Mess- und Regelungstechnik und im Bereich der µC (Mikrocontroller) eingesetzt werden. Im Unterschied zum Embedded-System wird das System in diesem Fall für technische Spezialanwendungen eingesetzt. Damit entfällt auf der einen Seite der Massenmarkt, auf der anderen Seite besteht zum Beispiel aber auch weniger Bedarf an einer benutzerfreundlichen und einfach gehaltenen Oberfläche.

Technische Informationen[Bearbeiten]

Name Unterstützte Architekturen Unterstützte Dateisysteme Kernel Standard-GUI Paketmanagement Updatemanagement APIs
HP-UX PA-RISC, IA-64 VxFS, HFS, CDFS, UDF, NFS, SMBFS Monolithisch mit Modulen Keine swinstall POSIX, System V
AIX PowerPC JFS, JFS2, CDFS, UDF, NFS, SMBFS, GPFS Monolithisch Keine RPM, installp SUMA POSIX, System V
IRIX MIPS XFS, EFS, CDFS, andere Monolithisch Indigo Magic Desktop POSIX, System V, Unix 95
Tru64 DEC Alpha AdvFS, VxFS, CDFS, andere Hybrid Keine
OpenSolaris x86, x86-64, SPARC UFS, ZFS, ext2, FAT, CDFS, UDF, NFS, QFS, andere Monolithisch mit Modulen Gnome SysV packages (pkgadd) Sun Update Connection POSIX, System V
SCO OpenServer x86 FAT, VxFS, HTFS, EAFS, CDFS Monolithisch KDE, IXI XDT3
FreeBSD x86, x86-64, MIPS, PC98, SPARC, ARM UFS, UFS2, ext2, FAT, CDFS, NFS, XFS (lesend), ReiserFS (lesend), andere Monolithisch mit Modulen Keine ports-tree, pkgsrc optional Quellcode (CVS, CVSup, rsync), Binär (freebsd-update) POSIX, BSD
PC-BSD x86 UFS2, ext2, ext3, FAT, CDFS, UDF, NFS, ReiserFS (nur lesen), XFS (experimentell), andere Monolithisch mit Modulen KDE ports tree, PBI-Installer PBI-Updates, Quellcode (CVSup, portsnap), Netzwerk-Binärupdate (freebsdupdate) POSIX, BSD
DragonFly BSD x86 HAMMER, UFS, UFS2, ext2, FAT, CDFS, NFS, andere Monolithischer Kernel mit Modulen Keine pkgsrc Quellcode (CVS, CVSup, rsync) POSIX, BSD
NetBSD x86, x86-64, DEC Alpha, ARM, HP/PA, m68010, M68k, MLPSEB, MLPSEL, NS32K, PowerPC, sh3eb, sh3el, SPARC, SPARC64, VAX, andere UFS, UFS2, ext2, FAT, CDFS, NFS, LFS, andere Monolithisch mit Modulen Keine pkgsrc Quellcode (CVS, CVSup, rsync), Binär (sysinst) POSIX, BSD
OpenBSD x86, x86-64, SPARC, 68k, DEC Alpha, VAX, andere ffs, ext2, FAT, CDFS, NFS, andere Monolithisch mit Modulen FVWM oder cwm ports tree, Pakete Quellcode POSIX, BSD
OpenDarwin x86, PowerPC Hybrid Gnome Quellcode (CVS, CVSup, rsync), Binär (sysinst) POSIX, BSD
Mac OS X x86, x86-64, PowerPC HFS+, HFS, UFS, AFP, CDFS, FAT, UDF, NFS, SMBFS, NTFS (nur lesen), ZFS (experimentell) Hybrid Aqua Mac OS X Installer Software Update POSIX, BSD, Carbon, Cocoa, X11
Inferno x86, ARM, PowerPC, PA-RISC, MIPS, SPARC 9P2000, kfs, FAT, CDFS Monolithisch, User-Space-Dateisysteme
GNU/Linux x86, x86-64, PowerPC, SPARC, DEC Alpha, andere ext2, ext3, ext4, ReiserFS, FAT, CDFS, UDF NFS, NTFS, andere Monolithisch mit Modulen KDE, Gnome, XFCE, LXDE, andere RPM-Pakete, Debian-Pakete, Quellcode, andere Systeme diverse Systeme (Quellcode oder binär) POSIX
Minix IA-32, ältere Versionen unterstützten mehr Plattformen (z. B. SPARC) Minix, andere Microkernel Keine POSIX
Syllable x86 AFS, FAT, NTFS (nur lesen), CDFS, andere Monolithisch Syllable GUI POSIX, AtheOS API
QNX x86, x86-64, IA-32, MIPS, PowerPC, SH-4, ARM, StrongARM, xScale Microkernel QNX GUI POSIX
AmigaOS 68k, PowerPC OFS, FFS, SFS, PFS, FAT, CDFS, UDF Microkernel Magic User Interface u. a. Installer AmiUpdate POSIX, AmigaOS API
eComStation x86 HPFS, JFS, FAT, CDFS, UDF, NFS, NTFS (nur lesen) Monolithisch Workplace Shell Feature Install, WarpIN, andere Systeme OS/2 API
Windows NT x86, x86-64, IA-64 (nur Server-Version) NTFS, FAT, CDFS, UDF Hybrid Windows GUI MSI, programmeigene Installer Windows Update Windows API, .NET Framework
ReactOS x86, PowerPC FAT, CDFS Hybrid Windows GUI (nachprogrammiert) MSI, programmeigene Installer -(bisher) Windows API, .NET Framework
OpenVMS VAX, DEC Alpha, IA-64 Files-11, NFS, CDFS Monolithisch CDE PCSI, VMSINSTALL - Unixoid, POSIX
Haiku x86, ARM, 68k, PowerPC BFS, CDFS, FAT, ext3, NTFS Hybrid BeOS GUI (nachprogrammiert) - POSIX, BeOS API
ZETA x86 BFS, FAT, CDFS, UDF, HFS, AFP, ext2, CIFS, NTFS (nur lesen), ReiserFS (nur lesen, bis v3.6) Hybrid ZETA GUI SoftwareValet, Script-basierte Installer - POSIX, BeOS API
SkyOS x86 SkyFS, BranchFS, CDFS, FAT, BFS, andere Erweiterbar SkyGI POSIX
CapROS IA-32, ARM Microkernel Keine
Netware x86 NSS, NWFS, FAT, NFS, AFP, UDF, CIFS, CDFS Hybrid Netware GUI NWCONFIG.NLM, RPM-Pakete, X11-basierter GUI-Installer Binärupdates, ZENWorks für Server, Red Carpet -
z/OS z/Architecture VSAM, HFS, zFS Monolithisch Keine SMP/E SMP/E POSIX
RISC OS ARM ADFS, ANFS, FAT, CDFS, andere Microkernel RISCOS GUI Programme unabhängig, Hardwaretreiber oft auf ROM - -
i Power5, Power5+, Power6, Power6+, Power7 IFS Microkernel Keine
STOP6 / XTS-400 x86 XTS-400 File System Monolithisch Keine RPM Binärupdates via Post oder proprietären Tools ein bisschen POSIX, System V und Linux; proprietär
MenuetOS x86, x86-64 MenuetOS GUI
Singularity x86 Microkernel Keine
µC/OS-II unterstützt nahezu alle. Eine Liste findet man bei Micrium µC/FS Echtzeitkernel µC/GUI - - POSIX und weitere

Funktionen und Sicherheit[Bearbeiten]

Name Integrierte Firewall Verschlüsselte Dateisysteme Standard-Bootloader Steuerung über Konsole möglich Steuerung über GUI möglich Mehrbenutzersystem
HP-UX IPFilter ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
AIX IPFilter, IPSec, VPNs, Basis-IDs ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
IRIX ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
Tru64 ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
OpenSolaris IPFilter ✔ Ja GRUB ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
SCO OpenServer ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
FreeBSD IPFW2, IPFilter, PF ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
PC-BSD IPFW2, IPFilter, PF ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
DragonFly BSD ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
NetBSD IPFilter, PF ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
OpenBSD PF ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
OpenDarwin ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
Mac OS X Ipfw ✔ Ja OSX Bootloader ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
Inferno ✔ Ja ✔ Ja
GNU/Linux Netfilter, verschiedene (je nach Distribution) ✔ Ja GRUB, LILO ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
Minix ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
Syllable GRUB ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
QNX ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
AmigaOS Rigid Disk Block ✔ Ja ✘ Nein
eComStation ✔ Ja
Windows NT Windows Firewall, IPSec, TCP/IP-Filter ✔ Ja Windows Vista Bootmanager (Vista); NTLDR (NT bis Server 2003) ✘ Nein ✔ Ja ✔ Ja
ReactOS FreeLoader ✘ Nein ✔ Ja ✔ Ja
OpenVMS ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
Haiku keine ✔ Ja
ZETA keine ✘ Nein ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
SkyOS ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
CapROS
Netware IPFLT.NLM ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
z/OS RACF Optional ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
RISC OS ✔ Ja
i Integriert ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
STOP6 / XTS-400 - ✘ Nein
MenuetOS ✔ Ja
Singularity ✔ Ja

Siehe auch[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.