Valdas Tekorius

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Valdas Tekorius ist ein litauischer Manager und Verbandsfunktionär der Bierindustrie.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Abitur absolvierte Valdas Tekorius ein Studium. Von 1995 bis 2003 arbeitete er als Direktor bei „Pemco Kuras“ und vom Februar 2003 bis zum Mai 2004 als Generaldirektor bei Pieno žvaigždės. Von 2004[1] bis 2009 leitete er die Kalnapilis-Tauro grupė.[2][3][4] Ab 2005 war er Ratsvorsitzender des litauischen Bierwirtschaftsverbandes (Lietuvos aludarių asociacija).[5] Ab 2009 arbeitete er als Generaldirektor bei „FL Technics“.[6] 2010 war er Generaldirektor bei Čili Holdings .[7][8][9] Von 2009 bis 2011 war er Vorstandsmitglied von Vilsarma Holding, Vorstandsvorsitzende von “Amazing CILI Invest”.[10] 2011 gründete Tekorius ein Beratungsunternehmen für leitende Manager in Litauen.[11] 2013 kandidatierte er zum Leiter von Kernkraftwerk Ignalina.[12] Er arbeitete danach als Verkaufsdirektor bei Boen Lietuva.[13]

Tekorius ist geschieden. Mit seiner Ehefrau Ingrita lebte er fast 20 Jahre zusammen. Sein Sohn Tomas studiert Wirtschaft an der University of Warwick. Die Tochter Emilija lernt am Jesuitengymnasium Vilnius.[14]

Einzelnachweise[Bearbeiten]