Thorsten Koch

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thorsten Koch (* 1977) ist ein deutscher Sozialwissenschaftler, Kulturwissenschaftler und Autor.

Tätigkeit[Bearbeiten]

Als Journalist arbeitete er in den Bereichen IT und Nordafrika, zudem erstellte er Finanz- und Wirtschaftspublikationen[1]. Seine akademischen Schwerpunkte sind Sozialwissenschaften, Islamwissenschaft und Migration.

Koch studierte unter anderem Kommunikationswissenschaft an der University of Leicester[2] und Islamwissenschaft an der University of Wales. Nachdem er seit 2001 Experte bei Amnesty International für das Land Mauretanien gewesen war, beendete er 2013 seine Tätigkeit für die Menschenrechtsorganisation[3]. Eine Reihe seiner Artikel - unter anderem ein Feature in der Wochenzeitung Die Zeit -[4][5] trug in den 1990er-Jahren dazu bei, dass sich die Rechtslage in Deutschland, im Hinblick auf die Beschäftigung von Asylsuchenden, hin zu selbstständiger Erwirtschaftung des Einkommens änderte.

Koch hat ein Sachbuch über kulturellen Rassismus verfasst[6], in dem er herausstellt, dass zwei rechtspopulistische Gruppierungen in der Vergangenheit teilweise radikale, nicht aber extremistische Positionen öffentlich vertraten. In seinen akademischen Schriften stellt er dar, dass britische Muslime mehrheitlich den Staat und das nationale Präventionsprogramm unterstützen und dschihadistische Anschläge dem Ansehen der Muslime massiv schaden[7]. Er hält auch zukünftig säkulare Rechtsprechung in muslimischen Gesellschaften für möglich[8] und stellt modernistische, islamische Denkmodelle vor, in denen einerseits die Scharia grundlegende Prinzipien umfasst, während andererseits die tatsächliche islamische Rechtsprechung zu einem Großteil als menschengemacht verstanden werden muss[9].

Koch ist Gründer von Policyinstitute.net. Zudem hat er die Seite Germanpolicy.com mit englischsprachigen Nachrichten über Deutschland ins Leben gerufen.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thorsten Koch | University of Leicester - Academia.edu. Abgerufen am 29. März 2018 (englisch).
  2. Thorsten Koch, MA - Google Scholar Citations. Abgerufen am 29. März 2018.
  3. Thorsten Koch | University of Leicester - Academia.edu. Abgerufen am 29. März 2018 (englisch).
  4. Ungerecht und unnütz. In: Die Zeit. Hamburg 15. April 1999 (zeit.de [abgerufen am 29. März 2018]).
  5. http://archiv.proasyl.de/texte/mappe/1999/15/anlage1.htm. Abgerufen am 29. März 2018.
  6. Thorsten Koch: AfD und Pegida: Rassismus im Anmarsch? : Rechtspopulismus, Fremdenfeindlichkeit und Islamophobie 2015–2016. neobooks, Berlin 2016, ISBN 978-3-7380-8386-6 (293 S.).
  7. Thorsten Koch: How the 9/11 and 7/7 Terror Attacks Have Hurt UK Muslims (UWTSD, 2017). (academia.edu [abgerufen am 29. März 2018]).
  8. Thorsten Koch: Islamic Law: Problem Areas of Sharī'ah Codification and Harmonisation (UWTSD, 2017). (academia.edu [abgerufen am 29. März 2018]).
  9. Thorsten Koch: Islamic Law: Ordained Sharī'ah Principles v. Man-Made Code (UWTSD, 2017). (academia.edu [abgerufen am 29. März 2018]).
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.