Thomas Stapel

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Stapel, 2016

Thomas Stapel (* 20. Juni 1964 in Görlitz) ist ein deutscher Komponist, Dirigent und Textautor.

Leben[Bearbeiten]

Mit sieben Jahren bekam Stapel Geigenunterricht an der Görlitzer Musikschule. Es folgten erste Kompositonsversuche. Fünf Jahre später wurde er Spezialschüler für Musik in Halle/Saale. Es folgte sein Debüt als Komponist und Dirigent mit seinem Stück “Unrast” in der Konzerthalle Ulrichskirche Halle/Saale sowie ein Studium an den Hochschulen für Musik Leipzig und Dresden (13 Semester) mit den Abschlüssen Diplomkomponist und Diplommusiker sowie der Lehrbefähigung an deutschen Musikhochschulen. Von 1987 – 1995 Lehrer an der Musikschule Görlitz mit Leitung des Jugendsinfonieorchesters. Danach betätige er sich sechs Jahre als freischaffender Komponist, Textdichter und Dirigent bis er 2001 Leiter der Musikschule des Niederschlesischen Oberlausitzkreises wurde und 2008 Regionalschulleiter der Kreismusikschule Dreiländereck.

Er arbeitete als Komponist, Textdichter und Dirigent mit unter anderem mit folgenden Klangkörpern: Meininger Residenzorchester, Orchester des Sorbischen Nationalensembles Bautzen, „Eurochestries“-Festivalorchester in Southampton, HMH-Orchester Berlin, EUROPERA-Jugendorchester, Neue Lausitzer Philharmonie, Orquestra de Vila-seca (Spanien), „International Park Orchestra“ Bad Muskau, Orchester des Staatstheater Cottbus, Rundfunksinfonieorchester Prag, Chor und Orchester „Ensemble Deutschland 2010“, Bundespolizeiorchester Berlin, Thomanerchor Leipzig.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Streichorchester/Streicher Kammermusik:

  • Finstre Waldnacht“ für Streichorchester und Tonaufnahme
  • „5 Miniaturen und Fughette" für Streichquartett
  • "Biomantie“ für Streichtrio
  • "Lessingmonodram" für Sprecher, Solosopran und Orchester (Tonband ad libitum)
  • „Peter–Munk–Suite“ für Orchester
  • "Grenzen brachen ihr Versprechen", HYMNUS IN DREI TEILEN für Chor, Orchester und Orgel nach einem Text von Christoph Eisenhuth
  • Hymne - Anthem for the European Veterans Athletics Championships
  • "Und kerzenhelle wird die Nacht" für Bariton Solo, Kinderchor und Orchester

Weitere Besetzungen:

  • "Der Panther“ für Mezzosopran und Klavier nach einem Text von Rainer Maria Rilke
  • „Knecht des Tyrannen“, Liederzyklus für Bariton und Klavier nach Texten von Christian Morgenstern
  • „Traumfäden“ für Violine und Klavier
  • „Goliath-Skizzen“ für Trompete und Klavier
  • „Drei Nachtgespinste“ für Violoncello und Harfe
  • „Notturno“ für Harfe, Akkordeon und Sprechstimme
  • „Elfen-Spie(ge)l“ für Flöte, Oboe und Harfe
  • „Warten am See“, melancholische Liebeslieder für Bariton und Kammerorchester (Worte und Musik von Thomas Stapel)"
  • „Der Nachtschwärmer“ , Musical (Libretto und Musik von Thomas Stapel)

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • 2007 Wenn ich bei dir bin in Wenn ich bei dir bin : vier Duette aus sorbischen und deutschen Musicals, ENA-Musikverlag, Bautzen[1]
  • 2007 Der Nachtschwärmer in Steig' aus deinem Königtum: acht Songs aus sorbischen und deutschen Musicals, ENA-Musikverlag, Bautzen[2]

Diskografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.