The Irishman (Film)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Irishman, ist ein geplanter US-amerikanischer Kriminalfilm-Thriller des Regisseurs Martin Scorsese, über den Auftragsmörder Frank „The Irishman“ Sheeran, der ein assoziierter der Bufalino-Familie von der amerikanischen Cosa Nostra war. Es handelt sich um eine Verfilmung des im Jahr 2003 veröffentlichten True-Crime-Romans „I Heard You Paint Houses“ von Charles Brandt.[1]

Ein genaues Datum ist bisher nicht bekannt, jedoch soll der Film laut neuesten Infos voraussichtlich im Jahr 2019 durch Netflix veröffentlicht werden.[2]

Hintergrund[Bearbeiten]

Bereits seit 2008 wird das Projekt immer wieder genannt und schon im Jahr 2010 wurde offiziell bestätigt, dass Robert De Niro das erste Mal seit 1995 im Film Casino, in Zusammenarbeit mit Scorsese vor der Kamera zu sehen sein wird. Damit das Leben von Frank Sheeran in unterschiedlichen Dekaden erzählt werden kann, wird mithilfe von digitalen Effekten gearbeitet um Hauptdarsteller De Niro zu verjüngen.[3]

Im Jahr 2012 wurde Al Pacino von De Niro für die Rolle des korrupten Gewerkschaftsführers Jimmy Hoffa vorgeschlagen und in einer Lesung des Drehbuchs, habe Al Pacino auch teilgenommen.[4]

Berichten zufolge, soll auch Harvey Keitel mit Scorsese wiedervereinigt werden und die Rolle von Philadelphia-Mafia-Boss Angelo Bruno verkörpern.[5]

Im September 2014 wurde von Al Pacino bestätigt, dass "Boardwalk Empire"-Star Bobby Cannavale zum Cast hinzugestoßen sei.[6] Dieser übernimmt Berichten zufolge, die Rolle des New Yorker Mobsters Joseph „Joey“ Gallo.

Wie allgemein bekannt, hätten Scorsese und De Niro auch gern "GoodFellas"-Star Joe Pesci an Board gehabt, dieser deutete jedoch bereits mehrerer Male an, dass er kein Interesse an dem Projekt habe.[7] Pesci war für die Rolle des Mafia-Bosses namens Russell Bufalino vorgesehen.

Im Jahr 2015 wurde erstmals ein Produktionsstart bekannt gegeben. Die Dreharbeiten sollten im Jahr 2016 beginnen,[8] wurden dann aber doch verschoben.

Nachdem die Veröffentlichungsrechte von Paramount Pictures an Netflix abgegeben wurden,[9] droht laut neuesten Infos ein Rechtsstreit durch das Unternehmen STX Entertainment, welches bereits Mitte 2016 für 50 Millionen US-Dollar alle Rechte zur Distribution außerhalb der USA erwarb[10] und diese wiederum an Verleiher in verschiedenen Ländern weiterverkauft hat.[11]

Im Mai 2017 wurde bekannt, dass Netflix sich hinter den Kulissen mit STX Entertainment einigen konnte und dass die Produktion nun endgültig im August 2017 starten soll. Ebenso gab man an, dass der Film nur kurz in wenigen US-Kinos laufen wird, um sich für die Oscars zu qualifizieren und dass ein Comeback von Joe Pesci nach wie vor möglich sein könnte.[12]

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Moviepilot – The Irishman
  2. Moviepilot – The Irishman - Netflix sichert sich Rechte am neuen Martin Scorsese-Film
  3. Filmstarts – Dreamteam Martin Scorsese und Robert De Niro wieder vereint
  4. Filmstarts – "The Irishman" macht gute Fortschritte
  5. Paul Davis on Crime – South Philly Connection To Scorsese's Upcoming Organized Crime Film, 'The Irishman," Starring Robert De Niro, Al Pacino, Joe Pesci & Harvey Keitel
  6. Filmstarts – Al Pacino gibt Update zu "The Irishman" von Martin Scorsese: Mafia-Killer-Biopic ist noch geplant und weiterer Neuzugang
  7. Filmstarts – Joe Pesci hat keine Lust auf Filmprojekt
  8. Filmstarts – "The Irishman": Erneute Zusammenarbeit von Robert De Niro und Martin Scorsese soll 2016 endlich in Dreh gehen
  9. Filmstarts – Zu riskant für Paramount: Martin Scorseses "The Irishman" mit Robert De Niro und Al Pacino erscheint auf Netflix
  10. Screenrant – Martin Scorsese’s The Irishman Aiming For Late 2018 Release
  11. Filmstarts – "The Irishman": Großer Rechtsstreit um Martin Scorseses Gangster-Epos mit Robert De Niro
  12. Filmstarts – "The Irishman": Martin Scorseses lang erwarteter Mafiafilm mit Robert De Niro und Al Pacino soll nun endlich gedreht werden
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.