Swapy

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

swapy ist eine Internet-Tauschbörse vornehmlich für Medienartikel wie Bücher, Film-DVD's, Musik-CD's oder Spiele.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

swapy wurde im Sommer 2009 als kostenlose Tauschplattform für Spiele gegründet, mit der Absicht eine Web 2.0-Tauschbörse mit Belohnungssystem anzubieten. Die Plattform gehört zu den ersten Versuchen im Bereich der Mitmach-Tauschbörse. Im September 2010 wurde die Tauschcommunity um die Kategorien "Bücher", "Filme", "Hörbücher", und "Musik" erweitert. Inzwischen können auch Sammlerstücke und Artikel aller Art getauscht werden.[1]

Funktionsweise

Die Idee von swapy besteht darin, eine Internet-Plattform für den Tausch von beliebigen Waren zur Verfügung zu stellen. Die Tauschbörse swapy tritt dabei nur als Vermittler eines Tauschgeschäftes zwischen den Mitgliedern. Entsprechend erfolgt die Tauschabwicklung einschließlich Versand ohne die Beteiligung von swapy. Die Nutzung der der Tauschplattform ist kostenlos. Die Finanzierung erfolgt durch Sponsoren und eingeblendete Werbeanzeigen.

Für den Tauschhandel werden zwei Konzepte angeboten:

1. Tausch zum Festpreis: Das Mitglied bietet seine Artikel zum Tausch an, deren Tauschpreis er selbst zwischen einem und fünf swapy-Taler festlegt. Die Laufzeit der Angebote ist unbegrenzt. Wird einer der angebotenen Tauschartikel angefordert, erhält der Anbieter automatisch eine Benachrichtigung mit der Adresse des Interessenten. Sobald der Interessent den Erhalt des Artikels bestätigt, bekommt der Anbieter automatisch den Wert des Artikel in Taler gutgeschrieben. Dafür kann der Nutzer beliebige Artikel anderer Anbieter anfordern.

2.Tausch gegen das Beste Gebot / Feilschen: Der Benutzer bietet seine Tauschartikel nach dem "Motto Mach mir ein Angebot" an. Hierbei kann er Wünsche äußern und muss einen Endtermin für die "Versteigerung" festlegen. Die Interessenten haben die Möglichkeit Gebote in Form der internen Tauschwährung oder aber andere Artikel abzugeben. Die Gebotsübersicht ist für alle Tauschbeteiligte jederzeit einsehbar. Derjenige Interessent, der zum Endzeitpunkt der Versteigerung das für den Anbieter Beste Angebot geboten hat, erhält den Zuschlag. Das Feilschen ist jedoch nur für erfahrene Tauschmitglieder zugänglich.[2]

Bewertungssystem

Die Vertrauenswürdigkeit der Mitglieder in der Tauschbörse wird über ein Bewertungssystem sichergestellt. Hierbei unterscheidet man zwischen Tauschpartner-Bewertung und Tauschvorgang-Bewertung. Bei der Tauschpartner-Bewertung wird ein Kommentar und eine Kennzeichnung "positiv" oder "negativ" abgegeben. Aus der Gesamtpunktzahl (erhaltene positive+negative Bewertungen) wird ein Prozentwert errechnet, welcher den Vertrauensstatus des Mitglieds wiedergibt. Je höher der Prozentwert, desto vertrauenswürdiger das Mitglied. Die erhaltenen und abgegebenen Tauschpartner-Bewertungen sind jederzeit für alle sichtbar. Die Veröffentlichung der Bewertungen erfolgt jedoch erst nach Abschluss der Gegenbewertung. Hiermit wirkt swapy dem unbeliebten Prinzip der Rachebewertungen entgegen. Die Tauschvorgang-Bewertung differenziert zwischen Versandschnelligkeit, Tauschwert und Artikelbeschreibung. Für jedes dieser Kriterien sind maximal fünf Sterne zu vergeben. Die durchschnittlichen Werte werden im Mitgliedsprofil angezeigt und lassen sich - anders als die Tauschpartner Bewertung - nicht dem Bewerter zuordnen.[3]

Belohnung aktiver Mitglieder

swapy ist eine Tauschcommunity deren Grundlage in der regen Beteiligung der Mitglieder besteht. Das ganze System basiert auf Geben und Nehmen. Gibst Du etwas, bekommst Du etwas. Die unterschiedlichen Aktivitäten der Mitglieder werden deshalb mit verschiedenen Auszeichnungen belohnt, die wiederum mit individuellen Preisen dotiert sind. Daneben gibt es ein Beförderungssystem, welches am das Tausch-und Bewertungssystem geknüpft ist. Hinter jedem Ranganstieg verbirgt sich eine Überraschung.[4]

Abgrenzung

Im Gegensatz zum Tauschverständnis beim CD- bzw. Bookcrossing geht die ertauschte Ware ins Eigentum des Erwerbers über, der darüber nach freiem Ermessen verfügen kann. Im Vergleich zu anderen Online-Tauschbörsen kann man bei swapy die Tauschwährung weder kaufen noch verkaufen. Die Taler verdient man in erster Linie durch das Tauschen, die eigene Aktivität in der Community und durch Teilnahmen an internen Gewinnspielen und Wettbewerben.

Einzelnachweise

  1. Updates bei swapy eingesehen am 29. Dezember 2010
  2. So funktioniert das Tauschen bei swapy.de! eingesehen am 29. Dezember 2010
  3. Fragen und Antworten rund um swapy eingesehen am 29. Dezember 2010
  4. Einblicke in der Start eines Web-Projektes: Interview mit Swapy.de eingesehen am 29. Dezember 2010

Weblinks