St. Kilian Distillers

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-split-transwiki default 2.svg In der Wikipedia existiert ein Artikel unter gleichem Lemma, der jedoch von diesem in Art und/oder Umfang abweicht.
St. Kilian Distillers
Logo St. Kilian Distillers GmbH.png

Logo St. Kilian Distillers - German Single Malt Whisky

Land Deutschland
Region Unterfranken
Geographische Lage 49° 42′ 36,7″ N, 9° 11′ 6,5″ O49.71020789.18513Koordinaten: 49° 42′ 36,7″ N, 9° 11′ 6,5″ O
Typ Malt
Status aktiv
Eigentümer St. Kilian Distillers GmbH
Gegründet 2011
Gründer Andreas Thümmler
Washstill(s) Forsyths 4 x 10.800 l
Spiritstill(s) Forsyths 2 x 6.000 l
Website www.stkiliandistillers.com

St. Kilian Distillers ist eine Destillerie für Single-Malt-Whisky in Deutschland und ist in Rüdenau im Landkreis Miltenberg, Unterfranken, Freistaat Bayern beheimatet.

Name[Bearbeiten]

Der Name St. Kilian Distillers leitet sich von dem irischen Mönch St. Kilian ab.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Destillerie wurde in Rüdenau im Jahr 2011 von Andreas Thümmler gegründet, der ein Investment-Banker in Frankfurt am Main ist und selbst aus Rüdenau stammt.

Thümmler erwarb das Gelände der ehemaligen Kleider- und Textilfärberei Meirü (Meixner Rüdenau) und begann 2011 mit dem Umbau zu einer Destillerie.

Laut der "EU-Verordnung zur Begriffsbestimmung, Bezeichnung, Aufmachung und Etikettierung von Spirituosen sowie zum Schutz geografischer Angaben für Spirituose" Nr. 110/2008 muss Whisky drei Jahre in einem Fass gelagert werden. Seit August 2015 wird nun Whisky in Rüdenau produziert, die Vollproduktion begann am 17. März 2016. Seither werden wöchentlich bis zu 20 Fässer mit dem Newmake (White Dog) befüllt und eingelagert.

Produktion[Bearbeiten]

St. Kilian Distillers - German Single Malt Whisky wird im Pot-Still-Verfahren, zweifach in Kupferkesseln mit jeweils 6.000 Liter Inhalt destilliert und in Ex-Bourbon-Fässer aus Amerikanischer Weiß-Eiche mit 190 Liter Volumen abgefüllt und gelagert.

Jährlich (Stand: Juli 2016) werden in der Brennerei etwa 80.000 Liter Single-Malt-Whisky produziert. Die Produktion soll in den kommenden Jahren auf bis zu 250.000 Liter Single-Malt-Whisky gesteigert werden.

Als Rohstoff dient Gerstenmalz, das vor Ort geschrotet, gemaischt und mit Hefe vergoren wird. Der Maischebottich (Mashtun) mit einem Fassungsvermögen von 12.000 Litern stammt von der Firma Forsyths aus Schottland, ebenso wie die Brennblasen. Die vier Gärbottiche (Washbacks) (Fassungsvermögen jeweils 10.800 Liter), die St. Kilian Distillers GmbH zum Vergären der Wash verwendet, stammen ebenfalls aus Schottland.

Masterdistiller ist David F. Hynes aus Irland, Braumeister und Destillateur vor Ort von St. Kilian Distillers ist Mario Rudolf.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.