Sprachberatung der TU Chemnitz

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sprachberatung der TU Chemnitz (Sprachberatung) ist ein Projekt des Bereiches Medienkommunikation[1] der Technischen Universität Chemnitz [2].

1999 wurde die Sprachberatung von der anerkannten Linguistin Dr. Ruth Geier [3] gegründet. Von ihr wird das Projekt bis heute betreut.

Inhaltsverzeichnis

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die Sprachberatung der TU Chemnitz richtet sich an Privatpersonen, Schüler, Studenten, Arbeitnehmern, Firmen, Behörden und Institutionen und hilft bei der Klärung sprachbezogener Fragen (u. a. zu Rechtschreibung, Grammatik oder Stil).

Ethmologie[Bearbeiten]

Auch Fragen zur ethmologische Bedeutung von Wörtern und Redewendungen werden nachgegangen. Die Herkunft von Namen kann bei der Namensberatung in Leipzig in Erfahrung gebracht werden, mit der die Sprachberatung der TU Chemnitz gute Kontakte pflegt.

Korrekturlesen[Bearbeiten]

Die Sprachberatung bietet die Möglichkeit Bewerbungen, Hausarbeiten, Seminararbeiten, Promotionen usw. Korrektur lesen zu lassen.

Artikel[Bearbeiten]

Daneben erscheinen interessante Artikel und Beiträge aus den Bereichen Wortschatz, Grammatik, Stil, Orthografie, usw. auf der Internetseite der Sprachberatung, wie z.B. über die Herkunft der "Zuckertüte"[4].

Sehr beliebt sind die Weihnachtskalender der Sprachberatung, die 2009 mit 24 "Eselsbrücken" zur Anwendung der deutschen Sprache begeisterten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • [5]
  • [www.onomastik.com] Namensforschung


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du ebenfalls einen Artikel zum Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)


Social Networks[Bearbeiten]

<fb:like></fb:like>

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.