Skullbreaker (Band)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Skullbreaker ist eine deutsche Thrash-Metal-Band aus Bochum im Ruhrpott.

Skullbreaker
Allgemeine Informationen
Herkunft Bochum, Deutschland
Genre(s) Thrash Metal
Gründung 2001
Website www.skullbreaker.de
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Jan Fröhlich
Dominik Conrad
Florian Stöber
Hazim Fouad

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Skullbreaker wurde 2001 zunächst von Gitarrist Jan Fröhlich, Schlagzeuger Hazim Fouad und Bassist Florian Stöber im Keller einer Arztpraxis gegründet. Nachdem erste eigene Lieder geschrieben wurden, komplettierte der Gitarrist Dominik Conrad 2002 die Band und übernahm zusätzlich den Begleitgesang. Daher wird oft 2002 als Gründungsjahr angegeben. Im März 2003 veröffentlichte die Band ihr selbstproduziertes Demo, mit dem die Band dann auch live ordentlich durchstartete. Ab 2004 spielten die Bochumer dann diverse Live Auftritte mit Szenegrößen wie Goddess of Desire, God Dethroned und Delirious und spielten sich zu einem festen Bestandteil der Thrash-Metal-Szene im Ruhrpott. Anfang 2005 veröffentlichte die Band ihr Studioalbum Total Thrash Terror, welches durchweg positiv bewertet wurde. Das Folgealbum Ruhrpottthrasher wurde zwar fertig geschrieben, aber nie eingespielt.

Stil[Bearbeiten]

Die Band spielt laut eigener Aussage Oldschool Thrash, welcher stark an die alten Sodom und Kreator erinnert. Allerding wurden gerade durch die unterschiedlichen Musikgeschmäcker der Bandmitglieder immer wieder Genre untypische Elemente wie Growl-Parts und Blastbeats, die eher im Death Metal zu finden sind, eingebaut. Trotzdem bleibt die Leitlinie immer beim Oldschool Thrash.

Trivia[Bearbeiten]

Während das Cover für das Demo noch von einem Bandfreund mit Filzstift gemalt wurde, ließen Skullbreaker das gesamte Album-Artwork für Total Thrash Terror von Mike Schindler erstellen, der unter anderem auch für Motörhead arbeitete.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2003: Demo (selbst produziert)
  • 2005: Total Thrash Terror (selbst produziert)
  • 2007: Ruhrpottthrasher (nie fertig gestellt)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Bandbeschreibung/Biografie auf Website der Band www.skullbreaker.de
  • Interviews und Reviews in verschiedenen Online und Offline Fanzines
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.