Schukat electronic

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schukat electronic Vertriebs GmbH ist ein im Versandhandel für Elektronik tätiges deutsches Unternehmen. Das in Monheim am Rhein bei Düsseldorf ansässige Familienunternehmen ist als Katalogdistributor aktiv und im Franchise-Geschäft mit verschiedenen Herstellern vertreten. Das Produktportfolio des Großhändlers enthält 20.000 elektronische Bauteile im aktiven, passiven und elektromechanischen Bereich. Die Kataloge "Halbleiter", "Bauteile", "Komponenten & Geräte" umfassen 2.200 Seiten und erscheinen einmal im Jahr.

Schukat electronic Vertriebs GmbH
Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1964
Sitz Monheim am Rhein
Leitung * Bert Schukat
  • Georg Schukat
Mitarbeiter 150 (inkl. 25 Azubis) (2009)
Umsatz 50 Mio. EUR (2008)
Branche Großhandel und Versandhandel für Elektronik
Website www.schukat.com
Stand: November 2014 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2014

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

1964 wurde das Unternehmen von Hans-Georg Schukat in Monheim gegründet. Zunächst konzentrierte sich der Ingenieur für Elektrotechnik auf Importgeschäfte aus den USA, 1967 begann der Vertrieb von Halbleitern, 1968 erschien der erste Katalog. 1975 wurden die ersten Handelsbeziehungen mit Asien aufgenommen. In den Jahren 1978 bis 1981 trat die nächste Generation ins Unternehmen ein, die Geschwister Georg, Bert und Edith Schukat. 1989 übernahmen sie die Unternehmensführung und eröffneten den Export nach Osteuropa. 1998 ging der Katalog 1:1 online. Ende 2002 bezog das Unternehmen das neue, 6.000 m² große Büro- und Logistikzentrum. 2006 wurde das Unternehmen nominiert für den besten Online-Katalog von KatalogBenchmark. 2009 arbeiten 125 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 25 Auszubildende für das Unternehmen. Der Großhändler beliefert 8.300 B2B-Stammkunden in 50 Ländern.

Linecard[Bearbeiten]

47 Franchise-Linien, unter anderen: Sunon, MeanWell, Talema, Finder, Taiwan Semiconductor, LiteOn, Everlight, Display elektronik, Vishay, Sfernice, Microchip sowie die Fokuslinien: Atmel, Maxim, International Rectifier, IXYS, Crydom und Electronic Assembly. Insgesamt bietet der Distributor 200 Hersteller im Bereich Halbleiter, passive und elektromechanische Bauelemente und Komponenten & Geräte.

Firmenausrichtung[Bearbeiten]

Präsentation des rund 20.000 Artikel umfassenden Produktportfolios per Katalog und Web. Schwerpunkte im Web: stündliches Update von Preisen und Real-Lagerbeständen, Onlineshop, technische Beschreibungen und Hersteller-Datenblätter als Download.
Vertrieb europaweit, Exportanteil 35%.

Qualität[Bearbeiten]

100% Traceability - die lückenlose Rückverfolgung jedes jemals gelieferten Schukat-Lots vom Kunden bis zum Hersteller. Hersteller- und Datecodeangabe auf jedem Artikel-Lot, 99,8% RoHS-konforme Produkte mit Einzelkennzeichnung im Katalog, Web und auf jedem gelieferten Lot.
ISO 9000:2008 in der Einführung (Zertifizierung 2010).

Zielmärkte[Bearbeiten]

Das Unternehmen ist als Großhandel ausschließlich im Bereich Business to Business (B2B) tätig. Es bedient vornehmlich die Industrie, Entwicklungsbüros, den Handel, Schulen und Behörden. Zielmärkte: Industrieelektronik, IT, Automatisierungstechnik, Steuer- und Regelungstechnik, Medizintechnik, Handel

Umwelt[Bearbeiten]

Alle Kataloge und Korrespondenzpapiere werden seit 1990 auf 100% Recyclingpapier gedruckt. Das Unternehmensgebäude erfüllt den Niedrigenergiestandard und wird mit Ökostrom versorgt.

Verantwortung[Bearbeiten]

Das Unternehmen fördert finanziell seit 1992 die Aktivitäten des Ordens von Missionsschwester Maria Benita in Simbabwe. Nahe der Kalahari-Wüste betreibt der Orden eine Schule und ein College. Simbabwe ist ein Land, dessen Alphabetisierung gering ist und das geprägt ist durch Staatsterror, AIDS und Not.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

51.1047686.895089Koordinaten: 51° 6′ 17,2″ N, 6° 53′ 42,3″ O