Savonarola im Feuer

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Savonarola im Feuer ist ein Trauerspiel in fünf Akten von Adalbert Emil Bernhard Herrmann (* 1864 in Königsberg), das vermutlich um das Jahr 1909 herum entstand. Das Drama spielt in Florenz gegen Ende des 15. Jahrhunderts und handelt von Girolamo Savonarola.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt[Bearbeiten]

Der italienische Dominikaner und Bußprediger Girolamo Savonarola steigt zum Herrscher der Stadt Florenz auf. Es gelingt ihm, Piero II. de’ Medici aus der Stadt zu verbannen und den Adel sowie die von Gier getriebenen Bischöfe unter Druck zu setzen. Die Besessenheit, mit der er den Bürgern dieser Stadt seine Vorstellung eines gottgefälligen Lebens aufzwingt, ruft mächtige Feinde, wie Papst Innozenz VIII. und die Edelleute der Stadt, auf den Plan. Die katholische Kirche spricht einen Bannfluch gegen Savonarola aus, der daraufhin gehängt und verbrannt wird.

Entstehung und Ausgaben[Bearbeiten]

Bernhard Herrmann besaß einen Buchladen in Königsberg und verfasste Savonarola im Feuer um das Jahr 1909 herum. Aus einem Brief des Regisseurs und damaligen Direktors des Neuen Schauspielhauses Leopold Jessner aus dem Jahr 1916 geht hervor, dass Herrmann den Kontakt zu den Theatern erst einige Jahre später suchte. Am 7. Dezember 2013 wurde eine überarbeitete Fassung von Felix Kreutzmann geschrieben als Kindle eBook veröffentlicht. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Savonarola im Feuer auf amazon.de

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.