Salem Kapsaski

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-split-transwiki default 2.svg In der Wikipedia existiert ein Artikel unter gleichem Lemma, der jedoch von diesem in Art und/oder Umfang abweicht.

Salem Kapsaski (* 7. Oktober 1986 in Freudenstadt) ist ein in Deutschland geborener Griechischer Filmregisseur, Schauspieler, Filmproduzent und Schriftsteller.

Der Sohn der Lyrikerin und Filmproduzentin Andrea Gabriella Kapsaski und Enkelsohn des Filmproduzenten, Lyrikers und Übersetzers Sokrates Kapsaskis wurde mit Filmen wie Trashtastic (2013), Spidarlings (2016) (Troma Entertainment) und Waxhouse Rock (2017) bekannt. Im Jahr 2006 übernahm Kapsaski eine Hauptrolle in der Theaterproduktion Preparadise Sorry Now, das Bühnenstück wurde von Rainer Werner Fassbinder geschrieben nach dem historischen Fall von Myra Hindley und Ian Brady (Act Provocateur Int in London). Kapsaski übernahm bald auch die Regie mit dem Theaterstück That Abortion Play (T. Decadence, Athen). Im Jahr 2015 wurde sein Buch Nazi Sniper veröffentlicht. Wegen der Buchvorderseite bleibt es in Deutschland wie auch in England verboten.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2000: My Head Hurts
  • 2012: An Evening of Troma-tainment with Lloyd Kaufman
  • 2013: Trashtastic
  • 2016: Spidarlings
  • 2017: Waxhouse Rock
  • 2018: Grindsploitation 4: Meltsploitation
  • 2019: Laganja's Dance School
  • 2019: Films Confiscated from a French Brothel

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.