Sächsischer Informatikwettbewerb

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Sächsische Informatikwettbewerb (SIW) ist ein Informatik-Wettbewerb, welcher jährlich in zwei Stufen an Grundschulen, Förderschulen, Mittelschulen, Gymnasien und auch an Berufsbildenden Schulen durchgeführt wird.

Der Wettbewerb beschränkt sich nicht mehr nur auf Schulen aus Sachsen, im SIW 2006/07 war auch eine Schülerin aus Rio de Janeiro unter den Preisträgern. Auch aus außerschulischen Bildungseinrichtungen können Teilnehmer dabei sein.

Der Wettbewerb wird in zwei Stufen ausgetragen, welche sich über ein komplettes Schuljahr hinwegziehen:

  • Die 1. Stufe wird in der Schule selbst ausgetragen und von den Lehrern der jeweiligen Schulen organisiert. Die Schulen werden in einem Brief dazu aufgerufen, am SIW teilzunehmen.
  • An der 2. Stufe des SIW nehmen die Schüler Teil, welche in der 1. Stufe erfolgreich waren. Diese wird meist landkreisweit ausgetragen und von den jeweiligen Fachberatern Informatik organisiert.

Die drei besten Schüler jeder Klassenstufe und Schulart bekommen hier eine Einladung zur Preisverleihung. Der Ort der Preisverleihung ist jedes Jahr woanders.
Die Veranstaltung der Auszeichnung wird immer durch Ansprachen von bekannten Persönlichkeiten aus der Informatikbranche � wie zum Beispiel Dr. Horst Zuse beim SIW 2005/06 � untermalt.
Die Preisträger bekommen meistens hochwertige Preise � u. a. auch Laptops � welche durch bekannte Sponsoren wie AMD oder IBM ermöglicht werden können.

Die Aufgaben für die 1. und 2. Stufe werden zentral vom Organisationskomitee zusammengestellt. Träger des Wettbewerbes ist der Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V. (LJBW)

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)



Interaktive Informationen zu Sächsischer Informatikwettbewerb[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.