Ringaxt der Dogon

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ringaxt der Dogon
Ringaxt der Dogon.jpg
Angaben
Waffenart: Axt, Kultwaffe
Bezeichnungen: Ringaxt der Dogon
Verwendung: Kultwaffe
Ursprungsregion/
Urheber:
Afrika, Mali, Ethnie der Dogon
Verbreitung: Afrika
Gesamtlänge: ca. 65 cm
Griffstück: Holz. Leder

Die Ringaxt der Dogon ist eine Axt der Dogon-Ethnie aus dem heutigen Mali, die zu kulturellen Zwecken genutzt wurde.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Ringaxt der Dogon hat ein ringförmiges, metallenes Blatt (Klinge), die an zwei Stellen mit dem Schaft verbunden ist. Die Klinge ist halbmondförmig und läuft auf der Schaftseite in zwei dünnen Enden, die durch den Schaft laufen und zur Befestigung umgeschlagen wurden aus.

Der Schaft besteht aus Holz und ist glatt gearbeitet und poliert. Das obere Schaftende, nahe dem Blatt ist zu einem stilisierten Kopf ausgearbeitet. Es gibt viele Versionen dieser Axt, bei denen Unterschiede in der Form, Größe und Dekoration bestehen.[1].

Die Ringaxt der Dogon dient der Verwendung im Ahnenkult der Dogon

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Werner Fischer, Manfred A. Zirngibl: Afrikanische Waffen. Messer, Dolche, Schwerter, Beile, Wurfwaffen. Prinz-Verlag, Passau 1979, ISBN 3-9800212-0-3, S. 15.
Info Sign.svg Dieser Artikel wurde gemäß CC-BY-SA mit der kompletten Versionsgeschichte aus dem ehemaligen Waffentechnik-Wiki importiert.