Rangee

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rangee ist ein deutscher Hersteller von linuxbasierten Thin Clients.

Rangee GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 2004
Sitz Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Leitung Ulrich Mertz
Branche Hardwarehersteller
Website www.rangee.com
Stand: September 2014 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2014

Inhaltsverzeichnis

Historie[Bearbeiten]

Seit 2004 vertreibt Rangee Thin Client Produkte. Der Unternehmenssitz ist in Aachen.

Rangee betreibt eine eigene Entwicklungsabteilung. Ausserdem werden alle Thin Client Produkt in Aachen zusammengebaut und von dort aus zum Kunden geliefert.

Der Ursprung[Bearbeiten]

Seit 1999 ist Ulrich Mertz, Gründer und Geschäftsführer der Rangee GmbH, im IT Markt tätig. Damals startete er ein Systemhaus mit dem Schwerpunkt Serverbased Computing. Die angebotenen Produkte waren Microsoft Terminal Server und Citrix Metaframe. Die zum damaligen Zeitpunkt noch sehr neue Technologie war sehr erklärungs und beratungsintensiv. Ergänzt wurde die serverbasierte Technologie durch DOS basierte Thin Clients. Diese waren sehr bedienungsfreundlich, aber ließen sich vor allem in größeren Umgebungen nicht gut verwalten. Dadurch entstand ein neuer Unternehmensbereich mit dem Fokus auf ein Thin Client Produkt. Dieser Geschäftsbreich entwickelte sich parallel zum Dienstleistungsgeschäft. Anfang 2004 wurde das Produktgeschäft (Entwicklung und Vertrieb zum Kerngeschäft und diese Positionierung wurde durch eine Umfirmierung zur Rangee GmbH unterstrichen.

Der Start[Bearbeiten]

Bereits im ersten Geschäftsjahr hat die Rangee GmbH auf der Cebit ausgestellt. Dort konnten erste wichtige Kunden gewonnen werden und zum Jahresende konnte der erste Großauftrag einer öffentlichen Verwaltung verbucht werden. Im Jahr 2004 setzte Rangee als Betriebsystem eine Software eines Drittanbieters ein und konzentrierte sich nur auf Produktion, Vertrieb und Support der angebotenen Lösung. Die Hardware stammt aus Taiwan. Dort bestanden schon sehr gute Kontakte zu einem der führenden Produkthersteller Termtek. Im Jahre 2004 wurde ein weiterer Hersteller Linux Technology als Lieferant aufgenommen. Diese beiden Hersteller liefern bis heute die Hardwarebasis der erfolgreichen Rangee Produkte.

Rangee Software[Bearbeiten]

Der Softwarelieferant für das Linux Betriebsystem wurde 2005 durch einen Mitbewerber übernommen so dass im April 2005 eine Eigenentwicklung getartet wurde. In der zweiten Jahreshälfte 2004 konnte das erste Release 4.10 (als Nachfolger für die hinzugekaufte Vorgängerversion mit der letzten Version 3.5) den ersten Kunden präsentiert werden. Es folgte ein Jahr, das von gleichzeitigem Bugfixing und Featurereleases geprägt war. Innerhalb von einer Woche wurden bis zu 20 Releases entwickelt und ausgeliefert.

Ende 2005 war eine lange Liste von Features abgearbeitet und integiert, so dass man sich nunmehr vorangig auf das Bugfixing konzentrieren konnte. Die in Q2 2006 veröffentlichte Version 6 (6.00- build 666) wurde bei vielen Kunden für die folgenden Jahre zu dem Standardrelease.

Ab 2007 konnte die Featureentwicklung wieder stärker betieben werden. Hier spielte nun das modulare Softwarekonzept seine gnzen Stärken aus. Rangee war eines der ersten Unternehmen, dass die Widescreen Auflösungen unterstützen konnte, Funknetze mit 54 Mbit und später mit 300 Mbit waren mit der Verfügbarkeit deren Hardwaretreiber auch schnell implementiert.

2005 wurde Rangee mit dem Innovation Award der Innovation Area ausgezeichnet. 2007 folgte die Auszeichnung mit dem Innovationspreis Mittelstand.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]