Pueblo Criminal

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pueblo Criminal ist eine Schweizer Ska-Punk-Band aus Zürich mit Reggae- und Latineinflüssen. Sie wurde 2006 gegründet und besteht aus neun Musikern.

Pueblo Criminal
Allgemeine Informationen
Herkunft Zürich, Schweiz
Genre(s) Ska, Punk, Reggae, Latin
Gründung 2006
Website www.pueblocriminal.ch
Aktuelle Besetzung
Chriss
Pipo
Neyman
Victor T
Millo
Viero
MR Sax
Gabriela
Sam

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Pueblo Criminal ging 2006 aus der fünfköpfigen Hardcore-Formation Chlambrüd hervor, die aus dem Bassisten Victor T, Gitarristen Viero, Sänger Chriss, Organisten Pipo und Schlagzeuger Neyman bestand. Aufgrund der musikalischen Neuausrichtung hin zum Ska-Punk mit Reggae- und Latineinflüssen wurde die Band stetig vergrössert. 2006 stiessen der Alto- und Baritonsaxofonist MR Sax und die Posaunistin Gabriela hinzu.[1]

Nach ersten Erfahrungen in den Basel City Studios mit Chlambrüd 2001[2] starteten 2006 die Aufnahmen für den Erstling Bang Gang im bandeigenen Tonstudio in Schwerzenbach. Ende August 2009 waren sämtliche Spuren eingespielt. In Madrid in den Red Led Studios[3] stellten Produzent Tony López (Ska-P) und Tontechniker Rubén Suárez die CD im Dezember 2009 fertig. Zur gleichen Zeit wurde Pueblo Criminal durch den Trompeter Sam und den zweiten Gitarristen Millo komplettiert.[4]

Die Veröffentlichung von Bang Gang als CD und Download erfolgte im Oktober 2010. Nach schweizweiten Auftritten wurde die Band im November 2010 zu einer kleinen Tour nach Düsseldorf und Bochum eingeladen.[5] Das Jahr 2010 endete mit dem Konzert in der Eulachhalle in Winterthur als Vorgruppe von Ska-P[6] und der Plattentaufe von Bang Gang.[7]

Dem Sieg des 4th Band-Cover-Contests am 1. Februar 2011 im Zürcher Club Mascotte[8] folgte ein intensiver Festivalsommer 2011[9] mit Auftritten am Heitere Open Air[10] in Zofingen und am Imagine Festival[11] in Basel. Nach der zweiwöchigen Tour durch Costa Rica im Juli 2011 konnte Pueblo Criminal Fuss in Zentralamerika fassen.[12]

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2010: Bang Gang (Album, 808 Records / Leech Music)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]