Otto Teutloff

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto Teutloff (* 12. Mai 1931 in Sylda, † 6. Januar 2005) war ein deutscher Maler und Illustrator. Vorwiegend malte er Ölgemälde und Aquarelle seiner Mansfelder Heimat.

Seit 1992 wurden von ihm die „Heimatkalender des Mansfelder Landes“ illustriert. Auch als Illustrator von Büchern zur Region trat er in Erscheinung.

Teutloff ist der erste Ehrenbürger der Gemeinde Quenstedt. Ihm ist ein Gedenkstein vor dem Quenstedter Dorfgemeinschaftshaus gewidmet.

Bücher[Bearbeiten]

  • Paul Geish: Krank: Eine Erzählung aus dem Mansfelder Land. Zeichnungen von Otto Teutloff. Naumburger Verlagsanstalt, Naumburg (Saale) 2000, ISBN 3-86156-034-8 (107 S.).
  • Gustav Sommer, Heinrich Otte: Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler: der Kreis Zeitz. Naumburger Verlagsanstalt, Naumburg (Saale) 2001, ISBN 3-86156-051-8 (mit Illustrationen von Otto Teutloff).

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.