Nadine Witt

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nadine Witt, geborene Partzanka (* 1. Mai 1975)[1] ist eine deutsche Autorin.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Nach der Grundschule besuchte Nadine Partzanka von 1985 bis 1991 die Theodor-Storm-Schule (Realschule) in Bad Oldesloe, welche sie mit der Mittleren Reife abschloss.[1] An der Wirtschaftsberufsfachschule des Beruflichen Gymnasiums Friedrich-List-Schule in Lübeck erwarb sie nach zweijährigem Besuch 1995 den Abschluss einer Wirtschaftsassistentin (Schwerpunkte Fremdsprachen und Tourismus).[1][2][3]

Nadine Witt ist Mutter dreier Kinder und lebt seit 1997 auf der Ostseeinsel Fehmarn.[3] Witt ist seit April 2016 Integrationsbeauftragte der Stadt Fehmarn.[4][5]

Werke[Bearbeiten]

  • Der Blaubart von Fehmarn: Die Lebensgeschichte des Frauenmörders Arwed Imiela. Taschenbuch, 296 Seiten, Medien Agentur Czellnik, Fehmarn 2013, ISBN 978-3981537680.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Nadine Witt (Partzanka). In: stayfriends.de. Abgerufen am 3. September 2017.
  2. Geschichte der FLS. In: listschule.de. 2016, abgerufen am 3. September 2017.
  3. 3,0 3,1 Über die Autorin. In: der-blaubart-von-fehmarn.de. Abgerufen am 3. September 2017.
  4. Nadine Witt ist Fehmarns neue Integrationsbeauftragte. In: fehmarn24.de. 15. April 2016, abgerufen am 3. September 2017.
  5. Mitarbeiterverzeichnis Stadt Fehmarn. In: stadtfehmarn.de. Abgerufen am 3. September 2017.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.