Nachrichtenfilm

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Nachrichtenfilm ist ein Dokumentarfilm Filmgenre.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Beispiele[Bearbeiten]

Pathé Journal[Bearbeiten]

1907 gründete de:Charles Pathé in Paris die Wochenschau Pathé - Faits Divers, diese wurde noch 1907 in Pathé Journal umbenannt und berichtete wöchentlich unter dem Emblem des Hahngesangs über weltweit gedreht Themen, einschließlich vieler Chroniken von militärischen Konflikten. Sie sollen in vielen Ländern mit Untertiteln verbreitet werden. Zwei Jahre später wird eine Variation verschiedener Produkte, Gaumont-News, Eclair-Journal und Eclipse-Journal, geboren.

Grenze zum Fiktionalen[Bearbeiten]

Schon früh wurden Ereignisse nachinszeniert, wobei teilweise die Grenze zum Fiktionalen überschritten wurde. 1902 bemühte de:Georges Méliès einen Schauspieler, der sich als de:Eduard VII. krönen lies.[2] de:Edward Hill Amet setzte die Zerstörung der spanischen Flotte im de:Spanisch-Amerikanischer Krieg 1898 in einer Badewanne in Szene. Im ersten Weltkrieg bestimmte die Staatsraison vermehrt die Grenze zum Fiktionalen.

Etablierung[Bearbeiten]

Der Nachrichtenteil wurde zum festen Bestandteil der Kinovorführung. Ab dem 1920ern gab es weltweit freelance Kameramänner die Nachrichtenfilme für die verschiedenen Kino-Wochenschauen drehten. In den 1930ern wurde das Nachrichtenfilmformat, wie wir es heute kennen entwickelt. [3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kaiser Wilhelm II bei der Eröffnung des Nord-Ostsee-Kanals, de:Internet Movie Database, [1]
  2. en:The Coronation of Edward VII, [2]
  3. Lexikon der Filmbegriffe, Nachrichtenfilm, [3]